Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Willkommen zurück!

Aygün erhält neuen Job bei 1860

+
Necat Aygün kehrt zum TSV 1860 zurück.

München - Necat Aygün war bis zu seinem Karriereende Publikumsliebling beim TSV 1860. Jetzt kehrt er in neuer Funktion zurück zu den Löwen.

Nach 45 Zweitliga-Partien für die Profis und 96 Einsätzen für die kleinen Löwen beendete Necat Aygün zum Ende der abgelaufenen Spielzeit seine Karriere. Für die 1860-Fans eine traurige Nachricht, war der 34-Jährige doch Publikumsliebling. Jetzt kehrt Aygün zurück an die Grünwalder Straße - in neuer Form. In Zukunft wird er den TSV 1860 München im Bereich Kaderplanung und Scouting unterstützen sowie als Bindeglied zwischen Nachwuchsleistungszentrum und Profis agieren.

"Mit Necat konnten wir nach Biero (Daniel Bierofka, d.Red.) noch eine Identifikationsfigur in der Löwenfamile behalten", freut sich Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner. "Dabei kann er all seine Erfahrungen, die er bereits als Profi bei uns gesammelt hat, einbringen und weitergeben. Er weiß genau, was einen Löwen auszeichnet. Zudem ist das ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, den Bereich Scouting weiter aufzubauen." Mit seiner Erfahrung soll Aygün also dem 1860-Nachwuchs helfen. Das tat er schon als Stütze im Team der U21.

"Es ist schön, jetzt wieder dabei zu sein, obwohl ich gefühlt eigentlich nie weg war", erklärt Necat Aygün. "Noch mehr freue ich mich natürlich auf meine neue Herausforderung bei den Löwen."

fw/pm

1860-Tattoos: Neue Fan-Fotos unserer Leser

1860 geht unter die Haut: Tattoo-Bilder unserer Leser

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare