Ab nach Kasachstan

Ex-Löwe Nsereko hat einen neuen Klub

+
Savio Nsereko im Löwen-Trikot in der Saison-Vorbereitung im Sommer 2010.

München - Er kam als Hoffnungsträger und ging als ein Spieler, an dessen sportliche Leistungen sich kaum ein Löwen-Fan so richtig zurückerinnern kann. Jetzt erhält Savio Nsereko eine neue Chance in der Ferne.

Als die Münchner Löwen ihn im Sommer 2010 vom AC Florenz ausliehen, galt er als der Hoffnungsträger für die Saison. Savio Nsereko, der mit den DFB-U19-Junioren Europameister wurde, erhielt zudem das Trikot mit der Rückennummer 10. Doch nach nur zwei Einsätzen war für den Deutsch-Ugander wieder Schluss an der Grünwalder Straße. Es folgten Kurz-Gastspiele beim FC Tschernomorez Burgas (Bulgarien), SS Juve Stabia (Italien), FC Vaslui (Rumänien), SpVgg Unterhaching, FC Viktoria Köln und Hapoel Akko (Israel). Die meisten Partien bestritt er für Burgas - elf an der Zahl.

Nach Medienberichten hat der mittlerweile 24-Jährige nun eine neue fußballerische Heimat gefunden. Wie der "Kicker" berichtet, wechselt Nsereko zum kasachischen Erstligisten FK Atyrau.

Es könnte Savios "letzte" letzte Chance sein, um im Fußball noch einmal auf die Beine zu kommen.

fw

Ex-Löwe Savio Nsereko ganz privat

Es war ein kurzes Gastspiel bei den Löwen: Aufgrund mehrerer Verfehlungen bekam Savio Nsereko im Oktober 2010 die fristlose Kündigung. © sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Savio mit seiner damaligen Freundin Viktoria © Sampics
Savio mit seiner damaligen Freundin Viktoria © Sampics
Bilder aus dem Fotoalbum: Savio spielte bereits als Kind für die Löwen. Hier sehen Sie ihn mit der U-11 der Löwen (zweite Reihe, 2.v.l.) © Sampics
Ein Jahr später: Savio im Trikot der U-12. © Sampics
Mit Florian Jungwirth, der im Winter zu Dynamo Dresden gewechselt ist, ist Savio noch heute sehr gut befreundet. © Sampics
Sein bisher größter Erfolg: Bei der U19-Europameisterschaft 2008 holte Savio Nsereko zusammen mit Sven und Lars Bender, Timo Gebhart und Florian Jungwirth den Titel. © dpa
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010.  © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010.  © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics
Hier sehen Sie Bilder aus einem privaten Fotoshooting im Juli 2010. © Sampics

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Geballte Löwen-Prominenz beim Ausstand der Kult-Wirtin
Geballte Löwen-Prominenz beim Ausstand der Kult-Wirtin
Löwen-Keeper Hiller kämpft um seinen Platz: „Raus aus dem Tor? Auf keinen Fall!“
Löwen-Keeper Hiller kämpft um seinen Platz: „Raus aus dem Tor? Auf keinen Fall!“
1860-Punkt im Chaosspiel: Entwarnung bei niedergestrecktem Lex, Halle-Trainer schießt gegen Referee
1860-Punkt im Chaosspiel: Entwarnung bei niedergestrecktem Lex, Halle-Trainer schießt gegen Referee
TSV 1860: Gorenzel nennt zwei Gründe für die fußballerisch kargen Auftritte
TSV 1860: Gorenzel nennt zwei Gründe für die fußballerisch kargen Auftritte

Kommentare