Er war auch Kandidat bei 1860

Neuer Job: Hütter ist vom Markt

+
Adi Hütter.

Salzburg - Adi Hütter, der auch bei 1860 München gehandelt wurde, ist Nachfolger von Roger Schmidt als Trainer bei Red Bull Salzburg.

Der 44-Jährige kommt vom SV Grödig zum Meisterclub der österreichischen Fußball-Bundesliga. Das teilte der Verein am Montag mit. „Die Spielphilosophie, wie Grödig aufgetreten ist, ist nicht so weit weg von unserer“, sagte Salzburgs Sportdirektor Ralf Rangnick. Schmidt trainiert vom Sommer an Bayer 04 Leverkusen.

Hütter hat mit dem SV Grödig einen bemerkenswerten Erfolgsweg hinter sich. Binnen zwei Jahren marschierte der Verein aus einer 7000-Einwohner-Kleinstadt aus der Ersten Liga auf den dritten Platz in der Bundesliga und nimmt damit an der Europa League teil. Mit Salzburg hat Hütter ebenfalls große Pläne. „Großes Ziel ist die Champions League und die Gruppenphase nicht nur zu erreichen, sondern auch eine Rolle zu spielen.“

Hütter war auch bei 1860 gehandelt worden, er hatte im Gespräch mit unserer Onlineredaktion grundsätzliches Interesse bekundet. Doch laut Gerhard Poschner war er schon eine Weile kein Kandidat mehr.

dpa

1860-Trainer-Gerüchte: Bernegger ist raus

1860-Trainer-Gerüchte: Wer wird's nun?

Auch interessant

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 

Kommentare