Probleme mit der U-Bahnanbindung

Neues Löwen-Stadion: MVG skeptisch

+
Die Löwen-Fans träumen von einem eigenen Stadion - doch der Traum lässt sich nur schwer realisieren.

München - Die MVG zeigt sich kritisch, was einen Stadionneubau in Riem betrifft. Warum das so ist und warum mehr Sechzger- als Bayern-Fans U-Bahn fahren:

Wie berichtet, hatte sich Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) offen für die Wünsche des Zweitligisten gezeigt. Ins Auge gefasst haben die Sechzger schon länger eine Fläche zwischen der A94 und der Hofbräuallee.

Mehr als 40.000 Fans könnte der Löwen-Käfig eines Tages fassen - wenn der TSV wirklich das Geld zusammen bekäme. Und wenn ein Standort zu finden ist, für den es eine Genehmigung gibt. Ein großer Haken bei solchen Projekten ist klassischerweise die Verkehrsanbindung. Und die MVG zeigt sich auf Nachfrage äußerst skeptisch.

Was die Verkehrsbetriebe stört, lesen Sie HIER beim Münchner Merkur!

Löwen-Trainer Ricardo Moniz im Interview: "Unser Ziel ist der Aufstieg!"

Von Felix Müller

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare