1860-Sportchef über Stadion, Tabelle und Lizenz

Kreuzer: "Für uns ist die Arena keine richtige Heimstätte"

+
1860-Sportchef Oliver Kreuzer vor leeren Rängen in der Allianz Arena.

München - 1860-Sportchef Oliver Kreuzer sprach in einem TV-Interview über die Leipzig-Pleite, den Abstiegskampf, die Abgabe der Lizenzunterlagen und die Stadionfrage.

Oliver Kreuzer war am Sonntagabend, nach der ärgerlichen 1:2-Niederlage bei Tabellenführer RB Leipzig, in der BR-Sendung "Blickpunkt Sport" zu Gast. Dort sprach der Sportchef des TSV 1860 München unter anderem über die Niederlage bei den Sachsen, den Abstiegskampf, die am Dienstag erfolgende Abgabe der Lizenzunterlagen und die Stadionfrage.

Oliver Kreuzer über die knappe Niederlage in Leipzig: "Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gemacht, gut dagegengehalten. Es war eine sehr gute kämpferische und läuferische Leistung. Wir haben eine Stunde clever gespielt, aber bei den Gegentoren haben wir uns dumm angestellt."

Oliver Kreuzer über den Abstiegskampf: "Es wird spannend bis zum Schluss bleiben. Das ganze Feld hat sich wieder zusammengeschoben. Von Spieltag zu Spieltag kann sich das Tabellenbild verändern. Wir sind guten Mutes nach den drei Siegen in Serie. Wenn man bedenkt, wo wir standen, mit sechs, sieben Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Wir haben die Qualität und die richtigen Leute, um die Klasse zu halten."

Oliver Kreuzer über die getätigten Wintertransfers: "Die Wintertransfers haben der Trainer und ich in sportlicher Sicht abgesegnet. Es ist immer so, dass zunächst die Geschäftsführung dahinter stehen muss und wir dann Hasan informieren. Das sind manchmal etwas weite Wege."

Kreuzer: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht"

Oliver Kreuzer über Neuzugang und Torschütze Sascha Mölders: "Er hatte in Augsburg keine einfache Zeit. Er hatte wenig Einsatzzeiten. Er wollte sich verändern. Er fühlt sich in Augsburg, hier in der Ecke sehr wohl, er wollte unbedingt hier bleiben. Wir haben ihm aufgezeigt, wie unser Weg sein soll und kann. Das heißt primär den Klassenerhalt. So haben wir ihn überzeugt. Es war Arbeit, es hat auch einige Gespräche gebraucht, aber wir sind froh, dass er hier ist. Er kommt immer besser in Schwung. Ich glaube, da kommen noch einige."

Oliver Kreuzer über die Abgabe der Lizenzierungsunterlagen an die DFL am Dienstag: "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, wir werden die Lizenzunterlagen für Liga zwei und drei einreichen. Wir sind guten Mutes, dass wir alles richtig gemacht haben."

Oliver Kreuzer über sein Verhältnis zu Hasan Ismaik: "Ich habe ihn zwei Mal getroffen. Wir duzen uns. Der Kontakt ist immer da, alleine durch die Geschäftsführung. Die ist in regelmäßigem Kontakt mit ihm."

Bilder und Noten: Degenek war der beste Löwe

Bilder und Noten: Degenek war der beste Löwe

Kreuzer: "Eigenes Stadion wäre das Ideale für 1860"

Oliver Kreuzer über das von Ismaik forcierte neue 1860-Stadion mit Löwen-Zoo: "Ich glaube schon, dass, wenn er so etwas in Aussicht stellt, da schon ein Wahrheitsgehalt dran ist. Aber wir wissen selbst, dass, bis so etwas passiert, es einiger Wege durch Gremien und Ämter bedarf. Die Idee ist da, ein Stadion zu bauen, aber auch, dass noch einige Zeit vergeht, bis das realisierbar ist."

Oliver Kreuzer über die Allianz Arena: "Die Allianz Arena ist das Stadion des FC Bayern. Wir sind Mieter. Die Leute assoziieren dieses Stadion mit Champions League, mit tollen Spielen auf höchstem Niveau. Für uns ist es keine richtige Heimstätte. Gegen Nürnberg waren viele Zuschauer da, da war mal Heimgefühl da. Aber in der Regel haben wir 20.000 bis 28.000 Zuschauer, da entsteht dieses Heim-Ambiente nicht. Das brauchst du, wenn du ein Spiel nach vorne tragen willst. Das ist in der Allianz Arena schwer. Normalerweise wäre es gut, wenn man ein eigenes, kleineres Stadion hat, mit 30.000 bis 35.000 Zuschauern, das wäre das Ideale für 1860 München."

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?

Kommentare