"Das reicht nicht aus"

Kreuzer: Was ich der Mannschaft ankreide

München - 1860-Sportchef Oliver Kreuzer hält trotz der prekären Lage in der 2. Liga nichts von Kurzschlussreaktionen. Er fordert Ruhe - und eine Reaktion der Mannschaft.

Die Aufbruchsstimmung ist einem wahren Kater gewichen. Nach zwei Niederlagen mit 0:4 Toren zum Start in die restliche Rückrunde herrscht beim TSV 1860 die pure Abstiegsgefahr - und das angesichts von neun Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz mehr als je zuvor.

"Das haben wir uns anders vorgestellt", konstatierte auch Sportchef Oliver Kreuzer am Mittwoch. "Wir müssen Ruhe bewahren. Es bringt nichts, dass man irgendetwas in Frage stellt. Im Februar ist noch niemand abgestiegen." Trotzdem: "Man hat sich viel vorgenommen, und jetzt sitzen wir wieder ohne Punkt da. Da ist die Enttäuschung groß."

Besonders das Spiel in Berlin zog die Stimmung im Umfeld der Löwen in den Keller. Gegen Nürnberg hatte die Leistung noch gefälliger und hoffnungsgebender ausgesehen. Besonders die läuferische Leistung (Union 113 Kilometer, Sechzig nur 107) missfiel Kreuzer. "Wir müssen den Jungs vor Augen führen, dass das, was in Berlin passiert ist, nicht ausreicht! Da müssen wir eine Schippe drauflegen", so Kreuzer. "Ich kreide der Mannschaft an, dass sie zu wenig getan hat gegen Union. Das müssen wir ändern. Die Reaktion der Spieler muss jetzt kommen!"

Die nächste Gelegenheit bietet sich Sechzig am kommenden Wochenende im Heimspiel gegen Bochum. 15.000 Zuschauer werden in Fröttmaning erwartet. Eine Woche später steigt zudem das Heimspiel gegen den aktuellen Tabellen-15. Fortuna Düsseldorf.

Von Kurzschluss-Reaktionen hält der 50-Jährige aber nichts: "Es besteht kein Anlass, verrückte Dinge zu tun, wie Straftraining oder andere Sachen. Es liegt an uns, den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Es besteht keine Notwendigkeit, vom Großen und Ganzen etwas in Frage zu stellen."

Vieles hängt im Abstiegskampf auch von der mentalen Stärke ab, weiß Kreuzer. "Mein Eindruck ist, dass die Spieler stark im Kopf sind." Er sei zudem der "absoluten Überzeugung, auch wenn wir über die Relegation gehen, dass wir die Klasse halten."

#60bleibtdrin: Große Fan-Aktion gegen den Abstieg

Um dem TSV 1860 den Rücken zu stärken, starten wir die Fan-Aktion #60bleibtdrin. Wir rufen dazu alle Löwen-Fans dazu auf, Farbe zu bekennen und im Kampf gegen den Abstieg zu zeigen: "Wir stehen hinter unserem Verein - und Sechzig bleibt in der Bundesliga!" So können Sie mitmachen.

fk/fw

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics

Auch interessant

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare