Rückkehrer warnt auch vor Bezirksligist

Steinhart warnt trotz Tabellenführung: Wird kein Durchmarsch

+
Zurück im blauen Dress: Phillipp Steinhart hat mit den Löwen in dieser Saison noch viel vor.

Bei den Löwen läuft es wie geschmiert. Die Elf von Daniel Bierofka eilt von Sieg zu Sieg, die Konkurrenz patzt. Rückkehrer Phillipp Steinhart sieht aber noch einen weiten Weg vor den Blauen.

München - Der Blick auf die Tabelle könnte derzeit für Löwen-Fans kaum schöner sein. Nach sieben Spieltagen grüßt 1860 von ganz oben. 18 Punkte aus sieben Spielen kann sich sehen lassen. Dazu patzt auch noch die Konkurrenz! Vor der Saison hatten viele auf einen Dreikampf zwischen 1860, Schweinfurt und den Bayern getippt. Doch Schweinfurt verlor am Samstag 1:3 in Bayreuth und ist nur noch Vierter. Die kleinen Bayern verloren überraschend daheim gegen Pipinsried in Überzahl und trotz drückender Überlegenheit 0:1. Das schaut doch nach einem Durchmarsch für die Löwen aus, oder?

„Das kann man auf keinen Fall sagen!“, antwortet Neu-Löwe Phillipp Steinhart, „Wir haben ja erst sieben Spieltage. Die Liga ist sehr ausgeglichen, jeder kann jeden schlagen. Wir brauchen nach sieben Spieltagen keine Prognose stellen, dass wir locker durchmaschieren. Man hat gesehen, dass man stolpern kann!“ Der 25-jährige ist erst seit knapp über einer Woche wieder in München und stand gegen Illertissen erstmals in der Startelf.

Biero staunt über Mölders: Immer fitter, immer besser

Steinhart findet sich schnell wieder zurecht

Mit einer möglichen Aufstiegsrelegation kennt sich Steinhart, der bis 2014 bei den Löwen spielte, aus. Damals scheiterte er mit den kleinen Löwen knapp am SV Elversberg (1:1 und 2:3). Seine frühere Zeit bei den Löwen hilft ihm nicht nur bei der Einordnung der Tabellensituation. „Ich habe mich gut eingelebt. Ich bin ja von hier und kenne noch alles. Es sind ja noch einige da, die ich von früher noch kenne. Mir ist das alles sehr leicht gefallen. Die Mannschaft hat es mir auch leicht gemacht“, sagt er.

Am Dienstag geht es jetzt nach Dorfen zum Toto-Pokal. Steinhart freut sich auf das Spiel. „Ich bin froh über jeden Einsatz und hoffe einfach auf viel Spielpraxis.“ Der Verteidiger warnt vor dem Bezirksligisten, der die Generalprobe am Samstag gegen den SV Reichertsheim mit 1:2 in den Sand setzte. „Das wird nicht einfach. Schließlich haben sie in der ersten Runde gegen Wacker Burghausen gewonnen. Daran sieht man, dass es kein leichter Gegner wird. Pokal ist schwierig“, sagt er.

Biero scherzt: "Bin eine brutale Partykanone"

„Hochkonzentriert“ gegen Dorfen

Was erwartet er für einen Gegner? „Sie spielen daheim vor vollem Haus, sie sind top motiviert und werden sich hinten reinstellen und auf Konter spielen. Das ist schon schwierig, wenn du sie 90 Minuten lang vorne anrennst. Da musst du hochkonzentriert sein. Mit fünf Prozent weniger brauchst du da nicht antreten.“

Löwen schießen Illertissen ab - Mölders trifft doppelt

Auf welcher Position Steinhart am Dienstag spielen wird ist ihm ziemlich egal. Gegen Illertissen setzte ihn Daniel Bierofka der gelernten Außenverteidiger in der Innenverteidigung ein. „Ich kann beides spielen - auch Linksaußen. Das weiß der Trainer. Meine Lieblingsposition ist aber der linke Verteidiger.“

Am Sonntag wurde auf dem Trainingsplatz Timo Gebhart vermisst. Er ist aber nicht verletzt, sondern setzte nur präventiv aus.

Sieben Mal die 2, eine 1 - Bilder und Noten zum furiosen Löwensieg 

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?

Kommentare