Seit 2014 in Altersteilzeit

Präsi-Kandidat Cassalette: Einst war er 1860-Sponsor

+
Peter Cassalette.

München - Das monatelange Rätselraten ist beendet, zur Geisterstunde in der Nacht auf Dienstag gaben die Löwen ihren Präsidentschafts-Kandidaten bekannt.

Der Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. habe sich nach einem „intensiven Auswahlprozess“ dazu entschlossen, Peter Cassalette für die Mitgliederversammlung am 15. November ins Rennen zu schicken, hieß es in der Pressemitteilung. Dem 62-jährigen Reiseverkehrskaufmann, seit 2014 in Altersteilzeit, wird als neuer Vizepräsident der Münchner Reinigungs-Unternehmer Hans Sitzberger zur Seite stehen. Schatzmeister soll der noch bis 2016 gewählte Heinz Schmidt bleiben. Als dritter Vize kandidiert Peter Helfer.

Die Entscheidung für Cassalette habe der Verwaltungsrat „einstimmig“ getroffen, ließ der Gremiumsvorsitzende Karl-Christian Bay wissen. „Es freut uns sehr, dass wir dieses Team gefunden haben und es sich dieser herausfordernden Aufgabe bei den Löwen stellen möchte“, teilte Bay mit.

Hans Sitzberger (Mitte) mit Guillermo Vallori (l.) und Stephan Hain.

Am Donnerstag um elf Uhr will sich Cassalette in einer Pressekonferenz vorstellen und seine Beweggründe für die Kandidatur öffentlich erläutern. Wo sind die Perspektiven für den e.V. und die Profi-KGaA? Wie soll es mit Hauptgesellschafter Hasan Ismaik weitergehen? Was können die Löwen noch unternehmen, um den Abstieg in die Dritte Liga zu verhindern? Auch Bay wird Fragen zu den Motiven des Verwaltungsrats für die Entscheidung beantworten (müssen). Am Dienstag hielten sich die Löwen mit Auskünften zurück. Vizepräsidenten-Kandidat und Langzeitsponsor Sitzberger sagte auf der Fahrt zum Pokalspiel nach Mainz: „Für mich ist es eine Riesen-Ehre. Ich wollte immer schon mithelfen bei 1860. Jeder kann schimpfen, aber entscheidend ist, dass man was tut, sonst kann es nie besser werden.“

Sätze, die auch Cassalette unterschreiben dürfte. Die langjährige Zuneigung zu den Löwen ist auch bei ihm verbürgt. Seit 1977 ist er Vereinsmitglied, als Geschäftsführer des Touristikunternehmens FTI war Cassalette von 2000 bis 2002 beim Trikotsponsor der Löwen aktiv, bevor er 2007 als Leiter Marktmanagement und Unternehmenskommunikation zur Allianz Global Assistance wechselte, einem Anbieter von Spezialversicherungen für Reise, Freizeit und Auslandsaufenthalte.

Seit seinem Abschied in Altersteilzeit im Februar 2014 ist Cassalette „nur“ noch Aufsichtsratsvorsitzender der in Köln ansässigen Global Airline Services Holding. Eine erfolgreiche Wahl bei 1860 vorausgesetzt, kommt ab 15. November ein Sportverein samt stark defizitärem Fußballunternehmen dazu. Den nötigen Humor scheint der am 13. August 1953 im Sternzeichen des Löwen geborene Cassalette mitzubringen. Im sozialen Netzwerk Facebook ist er eines von zwei Mitgliedern der Gruppe „Löwen-Fanclub 3. Liga!“

Ludwig Krammer

Auch interessant

Meistgelesen

Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Zwölf Verträge enden 2018 - welche dieser Spieler bleiben Löwen?
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut

Kommentare