"Wer will schon einen Imageschaden?"

Präsidentensuche gestaltet sich schwierig

München - Die Präsidentensuche bei den Löwen geht nicht so recht voran. Das hat jetzt auch Oberlöwe Hep Monatzeder eingeräumt - und die Gründe erläutert.

Noch ist Hep Monatzeder Präsident beim TSV 1860. Bis zur Mitgliederversammlung, die wahrscheinlich Mitte Juli stattfindet. Dort soll der neue Oberlöwe gewählt werden. "Und dann ist für mich, wie man so sagt, der Ofen aus", so der Politiker.

Die Suche nach einem Nachfolger ist allerdings nicht so leicht. "Schwierig", erklärte Monatzeder am Mittwoch. "Jeder sagt doch, dass er auf eine Imageschädigung wie bei mir verzichten kann. Und warum sollte man sich so etwas antun, wo man permanent den Beschimpfungen des Investors ausgesetzt ist?"

Monatzeder ist auch ein wenig stolz auf sich - und dass es die Verantwortlichen geschafft haben, mit Infront als neuem Partner die Lizenz gesichert zu haben. "Hoffentlich nehmen die Fans wahr, was in meiner kurzen Amtszeit passiert ist." Er glaubt, dass diese Lösung ihnen "zum Beispiel keiner zugetraut" hätte.

Nun braucht es eben noch einen neuen Präsidenten. BR-Mann Wolfgang Haas hat aus beruflichen Gründen abgewunken, ein Comeback von Dieter Schneider ist unwahrscheinlich, die Gedankenspiele um Theo Waigel und Albrecht von Linde führten wohl auch nicht zum Ziel. Erich Meidert hat der Aufsichtsrat nicht als ernsthafte Option gesehen. Also, wer wird's?

lin

Das ist der Löwen-Aufsichtsrat

Das ist der Löwen-Verwaltungsrat

Otto Steiner
Otto Steiner, 49, Geschäftsführer der Constantin-Entertainment GmbH. War von März bis Juni 2007 schon einmal Vizepräsident. Als Chef des Verwaltungsrats zog er sich im Juli 2013 zurück. © sampics
1860-Aufsichtsrat
Klaus Hagl gehört der Golfabteilung, einer Unterabteilung der Skiabteilung, an und ist stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats. © sampics
1860-Aufsichtsrat
Beatrix Zurek, 53, ist in Gleiwitz geboren. Die Juristin ist seit den 80ern in München und, wie Bennigsen, seit 2012 im Aufsichtsrat. © Bodmer
Hep Monatzeder
Josef „Hep“ Monatzeder, 61, ist dritter Bürgermeister. Von 2000 – 2006 im 1860-Aufsichtsrat. Nach Rücktritt seit 2009 wieder dabei. © Bodmer
Siegfried Schneider
Siegfried Schneider, 56, ist seit Oktober 2011 Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. © sampics
1860-Aufsichtsrat
Robert von Bennigsen (Mitte), Geschäftsführender Gesellschafter des Hamburgers Versicherungsmakler BDJ. Ist erst seit 2012 im Aufsichtsrat der Löwen. © sampics
1860-Aufsichtsrat
Christian Waggershauser ist 1962 geboren und eigentlich Geschäftsführer der Muffathalle. Leidenschaftlicher 60-Fan und seit 2006 im Aufsichtsrat. © Schlaf
1860-Aufsichtsrat
Klaus Leipold ist Fachanwalt für Strafrecht. Leipold ist verheiratet, hat zwei Kinder und ist seit 2009 bei den Löwen im Aufsichtsrat. © sampics
Markus Bauer arbeitet als Geschäftsführer des Molkereiunternehmens J. Bauer GmbH & Co. KG. "Ich möchte 1860 zurück in geordnete Bahnen und nach vorne bringen, unabhängig von einem wie auch immer gearteten Investor", erklärt er. © M.I.S.
Ostermeier
Richard Ostermeier ist selbständiger Versicherungskaufmann. "Faktor Kontrolle im Verwaltungsrat sollte in Zukunft noch gewissenhafter umgesetzt werden und als Fanvertreter kann ich mich hier beweisen. Aber auch bei der Vermittlung von künftigen (zweifellos wichtigen) Business Seats oder auch Logen in einem Löwenstadion (egal wo es möglich gemacht wird) werde ich sehr aktiv mithelfen, um Abtrünnige, Selbständige Löwenmitglieder wieder für 1860 zu interessieren. Denn nur gemeinsam wird es gelingen, die richtigen Weichen umzustellen!", erklärt er. © M.I.S.

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Kommentare