1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Posh & Becks im Löwenstüberl

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Posh Spice und Becks im Löwenstüberl - ob's so kommt? © Montage: tz

München - Was blüht den Löwen im neuen Jahr? Die tz hat mal wieder ­einen Blick in die Zukunft geworfen – und ­Erstaunliches ist dabei zutage getreten!

Was steht dem Sport, vor ­allem dem TSV 1860 und dem FC Bayern, im Jahr 2013 bevor? Die tz hat mal wieder ­einen Blick in die Zukunft geworfen – und ­Erstaunliches ist dabei zutage getreten! ­Allerdings: Wer’s glaubt, ist selber schuld…

Januar

Trainingslager der Bayern in Doha. Matthias Sammer staucht Trainer Jupp Heynckes vor der Kamera von Sky angry zusammen, weil dieser seit vier Wochen kein Bundesliga-Spiel mehr gewonnen hat. Heynckes faselt was von Weihnachten, Neujahr und Winterpause, aber Sammer lässt keine Entschuldigung gelten: „Ich bin doch nicht deppern.“ – „Des hoaßt deppert“, korrigiert ihn der zufällig vorbeikommende Franck Ribéry.

Der TSV 1860 und Hasan Ismaik schließen wieder mal Frieden, woraufhin der Investor weitere Gelder zusagt. Seine Bedingung: Felix Magath muss Trainer werden, Werner Lorant dessen Assistent, und einmal pro Woche muss die gesamte Mannschaft das Grab von Ernst Happel in Wien besuchen. Als Sven Göran Eriksson von dieser Entscheidung erfährt, sagt er seine Teilnahme am RTL-Dschungelcamp zu.

Februar

Maria Riesch holt bei der WM in Schladming Gold in der neuen Disziplin Super-P vor Außenseiterin Dolly Buster. Tausende von Menschen jubeln Riesch bei der Siegerehrung begeistert zu. Darunter auch Markus Wasmeier, der lautstark fordert: „Ausziehn! Ausziehn!“

Löwen-Geschäftsführer Robert Schäfer kehrt vorzeitig aus dem Urlaub in Polynesien zurück, weil die Rasenheizung in München mal wieder nicht funktioniert und Ismael Blanco seit drei Tagen stehend am Einserplatz festgefroren ist.

Die Sporthöhepunkte des Jahres 2012 in Bildern

März

Magath und Lorant werden beim TSV 1860 wegen gemeinsam begangener seelischer Grausamkeit an wertvollem Spielermaterial wieder entlassen. „Wenn wir Durst hatten, durften wir nur das Eis vom Trainingsplatz lecken“, berichtet der im Winter von Ismaik aus einer Laune heraus verpflichtete Mario Götze bei Aktenzeichen XY ungelöst. Lorant hat bereits einen neuen Job in Syrien, Magath kehrt dem Fußball den Rücken und baut sich ein Vermögen mit dem Pfand leerer Wasserflaschen auf.

April

Bayern schaltet im Halbfinale der Champions League den FC Barcelona aus. 0:0 und 1:0 heißt es am Ende, und Lionel Messi beendet entnervt nach seinen fünfzehn Lattenschüssen in 180 Minuten die Karriere.

Die Eishockey-WM wird kurzfristig an die Grünwalderstraße 114 (Trainingsgelände des TSV 1860) verlegt. Grund: Nirgendwo sonst auf der Welt ist der Boden so gut gefroren wie hier.

Mai

Borussia Dortmund feiert die dritte Deutsche Meisterschaft hintereinander. Mit einer unglaublichen Aufholjagd haben Klopps Jungs 17 Punkte Rückstand auf die Bayern gutgemacht und schnappen sich aufgrund des um einen Treffer besseren Torverhältnisses am letzten Spieltag den Titel. Bayern hatte viel Pech beim 0:0 in Gladbach: Müller, Robben und Schweinsteiger versemmelten insgesamt drei Elfmeter. Klopp alarmiert vorsichtshalber die Feuerwehr in Tegernsee: „Wegen der Weißglut, nicht, dass es beim Hoeneß zu Hause noch brennt.“

Champions-League-Finale in London: Manchester United gegen den FC Bayern. Die Bayern benötigen am Vorabend psychologische Betreuung, als sie beim Abschlusstraining erfahren, dass ManU ganz überraschend Roberto di Matteo als neuen Trainer verpflichtet hat. Der Titel geht schließlich nach 120 torlosen Minuten kampflos an die Engländer, weil Jupp Heynckes eineinhalb Stunden lang außer Matthias Sammer keinen einzigen Elfmeterschützen auftreiben kann.

Juni

Hasan Ismaik engagiert während der Feierlichkeiten zu „10 Jahre 2. Liga“ Alex Ferguson als neuen Cheftrainer der Löwenprofis. Da sich der Verein aber bereits dafür entschieden hat, dass Filip Tapalovic, der bisherige Coach der B-Jugend, dieses Amt übernimmt, kümmert sich der schottische Erfolgstrainer ab sofort um die zweite Mannschaft der Löwen in der viertklassigen Regionalliga.

Auch der neue Sonntagstermin bringt Blickpunkt Sport so gut wie keine Zuschauer. Ein mittlerweile völlig in Vergessenheit geratener Moderator namens Thomas Gottschalk fährt die Quoten nur noch weiter in den Keller. Auch eine kurzfristig eingeschobene Lesung mit dem Bayern-Boss, der aus Theo Zwanzigers neuem Buch („Die größten Präsidenten – von Kennedy bis Hoeneß“) Auszüge vorträgt, bringt das Publikum nicht vor den Fernsehschirm. Als einer Johannes B. Kerner als Retter in der Not vorschlägt, stellt der Sender das Format ein.

Juli

Die Löwen halten ihr Trainingslager dank eines komplizierten Kreditabkommens mit Hasan Ismaik (das gesamte Präsidium bürgt mit mehreren Bausparverträgen) in Abu Dhabi ab. Es ist unerträglich heiß für die von der Eishockey-WM noch etwas geschlauchten Spieler. Natürlich auch für die Funktionäre, die täglich am Trainingsplatz vor Ort sind und sich keine Einheit entgehen lassen. „Mogst a Eis“, fragt Präsident Schneider seinen Geschäftsführer. Schäfer winkt entsetzt ab.

August

Fußball-Deutschland steht Kopf: Oldie-Duell in der Regionalliga Süd: 1860 II gegen Seligenporten oder: Ferguson gegen Wettberg. Die Allianz Arena ist mit 71 000 Zuschauern ausverkauft, Sky überträgt auf allen Kanälen live. Sogar auf „Sky Christmas“, obwohl Sommer ist. Schließlich geht’s für beide Teams darum, den Anschluss an Aufsteiger und Überraschungs-Tabellenführer SV Schalding-Heining nicht zu verlieren. Der frisch verpflichtete Lieblingsspieler von Ferguson, David Beckham, und der von den Profis abgeschobene Ismael Blanco erzielen je drei Tore beim 6:0-Sieg. Wettberg (71) wird wegen fußballerischer Vergreisung von Seligenporten entlassen, der Vertrag von Ferguson (71) um fünf Jahre verlängert.

September

WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Österreich in München. Das DFB-Team führt in der 80. Minute mit 4:0, aber eine Minute vor Schluss liegen die Ösis nach fünf misslungenen Dribblings von Manuel Neuer mit 5:4 vorn. Löw wechselt den als Zuschauer auf der Tribüne sitzenden Benny Lauth ein, der prompt noch den Ausgleich erzielt. Lauth hatte monatelang pausieren müssen, nachdem er sich im Training bei minus 20 Grad mehrere Knochenbrüche zugezogen hatte.

Christian Ude wird bayerischer Ministerpräsident. Bei der Siegerehrung erklingt statt der Bayern-Hymne der Sechzger-Marsch. Boris Becker twittert: „Großer Bewunderer von Udo. Bin sehr stolz und werde Patriot als Lattek gewonnen hat.“ Hoeneß hat die Schnauze voll und verlässt den Freistaat. Wegen Ude? Hoeneß: „Wegen Boris!!!“

Oktober

Blancos unfassbarer Formanstieg (35 Treffer in zwölf Regionalliga-Spielen) hat dem Löwen-Stürmer eine Nominierung für die argentinische Nationalmannschaft eingebracht. Seine Fitness führt Blanco im Interwiew mit Skyeighteensixty übrigens auf den Sommer zurück, „als ich beim Bergwandern in Holland war“.

Die Stammgäste im Löwenstüberl sind baff. Statt Weißwürst, Leberknödelsuppn usw. gibt’s auf einmal Fish and Chips und Baked Beans. Geschäftsführer Robert Schäfer strahlt: „Mit Hilfe unserer neuen Pächterin Victoria Beckham wollen wir kulinarisch für internationales Flair bei uns sorgen.“ Draußen schimpft die entlassene Vorgängerin Christl Estermann: „I kannt speim.“

November

Seit es wieder kalt geworden ist, verlieren die Löwenprofis Spiel um Spiel. „Wegen des vereisten Trainingsplatzes trainieren wir die ganze Woche in Südafrika, und die anstrengende Reiserei zu den Spielen macht uns einfach fix und fertig“, sagt der neue Cheftrainer, der von der Neuaubinger C-Jugend kommt und dessen Namen sich keiner merken kann.

Boris Becker twittert mal wieder: „Habe neues Motorrad. Bin sehr stolz als es gefahren ist.“ Als einer wissen will, wie es geht, antwortet ihm Becker: „Ääh, ääh…äähmm, äähmmm, ämmm- ämmmämmmämmm.“

Dezember

Ferguson wechselt mit Ismaik zum FC Ismaning. „Aber nur wegen der Alliteration“, wie Matthias Sammer bei Sky language erklärt. Ismael Blanco wird Europas Fußballer des Jahres, Felix Magath gratuliert ihm aus seinem neuen Wohnort Wasserburg aufs Allerherzlichste. Die Löwen gehen auf Tournee mit Holiday on ice, und in Syrien ist mittlerweile auch der letzte Einwohner aus dem Land geflohen.

Auch interessant

Kommentare