Ex-Trainer glaubt an Klassenerhalt

Moniz überzeugt: "Torsten und Collin packen das!"

+
Ex-Trainer Ricardo Moniz glaubt an den Klassenerhalt der Löwen.

München - Ex-Trainer Ricardo Moniz hat seine Entlassung bei den Löwen noch immer nicht verdaut. Vom Klassenerhalt unter den neuen Trainer Torsten Fröhling und Collin Benjamin ist er aber überzeugt.

Auch fünf Monate nach seiner Entlassung bei 1860 München hat Ricardo Moniz noch an seinem Aus zu knabbern. "Ich kann mir die Spiele nicht anschauen. Es tut noch zu sehr weh", räumt er gegenüber der Bild-Zeitung ein. Hinzu kommt noch die Tatsache, dass die Löwen mitten im Abstiegskampf stecken. Moniz hatte bei seinem Amtsantritt im letzten Sommer noch die Meisterschaft und den Aufstieg als Ziel ausgegeben.

Vom Klassenerhalt unter dem neuen Chef-Trainer Torsten Fröhling und seinem Co, Collin Benjamin, ist er aber überzeugt: "Torsten und Collin packen das! Sie werden retten was noch zu retten ist." Vor allem von der Zusammensetzung des Duos ist er überzeugt: "Collin kenne ich noch als Spieler beim Hamburger SV, er ist ganz nah an der Mannschaft, das ist sehr gut. Sie sind frisch und haben nichts zu verlieren. Die Balance im Trainer-Team stimmt jetzt."

Deshalb hält der Holländer auch einen Sieg im Derby gegen den Spitzenreiter aus Ingolstadt für möglich, schließlich haben die Löwen nichts zu verlieren.

mzl

Auch interessant

Meistgelesen

Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne
Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne
Ex-Löwe Florian Neuhaus verrät, für welchen Verein sein Herz schlägt und ob er zu Bayern gehen würde
Ex-Löwe Florian Neuhaus verrät, für welchen Verein sein Herz schlägt und ob er zu Bayern gehen würde
Im Finale dabei: Sechzig-Managerin greift nach Titel in TV-Show
Im Finale dabei: Sechzig-Managerin greift nach Titel in TV-Show
Lex endlich angekommen? Sechzig-Kollege macht positive Beobachtung
Lex endlich angekommen? Sechzig-Kollege macht positive Beobachtung

Kommentare