Forsche Töne des neuen Trainers

Moniz will Lebenswandel der Spieler überwachen

+
Motivations­experte: Ricardo Moniz bei ­seinem ersten Training mit dem Team.

München - Neu-Trainer Ricardo Moniz setzt sich hohe Ziele bei den Löwen. So will er auch den Lebenswandel der Profis überwachen. "Ich finde es nicht in Ordnung, wenn sie Tralala machen", sagt er.

Pünktlich um 10 Uhr starteten die Löwen am Mittwoch in ihre erste Trainingseinheit unter Ricardo Moniz. Und der neue Coach ließ keine Zweifel daran, dass ab sofort ein anderer, deutlich feurigerer Wind weht an der Grünwalder Straße 114a!

Moniz enterte den Einserplatz vor dem Löwenstüberl, als hätte ihn jemand von der Leine gelassen. Und dort stand der 50-Jährige – wie angekündigt – keine Minute still. Hier eine Laufgruppe angewiesen, dort eine Kurzpass- und Pressingübung überwacht (und unterbrochen), dazwischen immer wieder phonstarke Ansprachen auf Deutsch und Englisch im großen Kreis.

Kein Wunder, dass die Kiebitze Beifall klatschten, als Moniz nach eindreiviertel Stunden zur Mittagspause bat. Manch einer sah sich gar zu Vergleichen mit Louis van Gaals Startphase beim FC Bayern veranlasst. „Wer nicht brennt“, sagte Moniz später im Pressecontainer, „der kann auch niemanden entflammen.“

Klar ist: An der Leidenschaft des neuen Trainers wird das Projekt 1860 eher nicht scheitern. „Er hat sehr genaue Vorstellungen davon, wie er spielen lassen will“, sagte Kai Bülow. „Wenn wir uns so verbessern, wie wir wollen, dann wird er in zwei Wochen vielleicht schon deutlich weniger unterbrechen…“ Tja, vielleicht.

Bilder: Hier trainiert Moniz das 1. Mal seine Löwen

Bilder: Hier trainiert Moniz das 1. Mal seine Löwen

Moniz jedenfalls will’s wissen. „Es macht mich stolz, hier arbeiten zu dürfen“, sagte er. „Ich habe knallharte Ziele gesetzt. Das erste ist, dass wir konditionell die stärkste Mannschaft der Zweiten Liga werden. Dafür werden wir in den nächsten Wochen jeden Tag trainieren, als ob es unser letzter wäre. Und wir wollen fußballerisch einen Stil entwickeln. Auf dem Platz entscheiden wir, was passiert – unabhängig vom Gegner. Wir werden angreifen ohne Ende – und nicht spekulieren. Wir wollen keinen berechnenden Fußball.“

Leidenschaft, Begeisterung, intrinsische Motivation – so lauten Moniz’ Lieblingsbegriffe. „Wenn ich in die Augen von Arjen Robben oder Ivica Olic sehe“, sagt er, „dieses Feuer – das ist es! Wir verpflichten nur Spieler, die Leidenschaft haben und Drive. Alex Ferguson hat bei Manchester United nur solche Leute geholt. Das war der Grund, warum United in der Premier League allen davongezogen ist.“

Bei 1860 fehlen Moniz nach der Verpflichtung von Daylon Claasen noch zwei Mittelstürmer, ein rechter Außenstürmer, ein Innenverteidiger und ein Linksverteidiger. Die Ansprüche sind hoch: „Eine Nummer 9 muss 25 Tore schießen, ein Außenspieler zehn. Julian Weigl (zentrales Mittelfeld) schießt kein Tor.“ Das müsse sich ändern.

Auch den Lebenswandel der Spieler will Moniz stärker kontrollieren. „Ausgehen können sie mit 35, wenn sie das Fußballspielen aufgehört haben“, sagt er. „Ich finde es nicht in Ordnung, wenn sie Tralala machen.“ Sportlich werde er jeden Spieler schützen – „aber sie müssen mir Leidenschaft zurückgeben.“

Denn am Ende, das weiß Moniz, steht er als Trainer in der Verantwortung. „Wenn es nicht reicht“, sagt er, „dann ist es meine Schuld, dann gebe ich meinen Kopf ab, das ist kein Problem.“

Klingt nicht nach einer langweiligen Saison…

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
Mentalcoach über 1860-Situation: „Menschen scheitern aus zwei Gründen“
Mentalcoach über 1860-Situation: „Menschen scheitern aus zwei Gründen“

Kommentare