Leistenschmerzen bei Löwen-Profi

Verteidiger unters Messer: Rodnei fällt noch viel länger aus

+
Ihm bleibt in den nächsten Monaten bei Löwen-Spielen nur die Zuschauerrolle: Rodnei fällt wegen Leistenproblemen wohl mindestens bis Februar aus.

München – Alle Hoffnung ist dahin! Rodnei wird den Löwen womöglich bis weit in die Rückrunde hinein fehlen. Der Brasilianer muss sich wegen seiner Leistenprobleme operieren lassen.

Vor gut einem Monat stand Rodnei zuletzt in einem Pflichtspiel auf dem Feld. Das 1:1 in Bielefeld war zugleich die letzte Partie unter Trainer Torsten Fröhling. Bis zum Debüt des Brasilianers unter Benno Möhlmann wird noch viel Wasser die Isar hinabfließen – denn Rodnei muss an der lädierten Leiste operiert werden. „Ich rechne damit, dass er drei oder vier Monate ausfallen wird“, bedauert der neue Löwen-Coach.

Wegen der Leistenprobleme stand der Innenverteidiger bei den beiden Siegen im Pokal in Mainz und in der Liga gegen Duisburg nicht im Kader. Schon zuvor hatten ihn die Schmerzen immer wieder zurückgeworfen. „Rodnei hat diese Probleme seit einiger Zeit, das sah bei ihm nie ganz rund aus“, erklärt Möhlmann: „Deshalb haben wir uns gemeinsam zu der Operation entschlossen.“

2014 schon vier Monate wegen Leistenschmerzen pausiert

Schon in den vergangenen drei Spielzeiten bei RB Leipzig musste Rodnei wegen Leistenproblemen wochenlang aussetzen, allein 2014 einmal über mehr als vier Monate. Erstmals bereitete die Leiste vor fünf Jahren Sorgen, als der Linksfuß noch das Trikot des 1. FC Kaiserslautern trug. Sollte der 30-Jährige tatsächlich vier Monate und damit bis Anfang März ausfallen, würde er bis zu zwölf Ligaspiele verpassen.

Als potenziellen Ersatz hatte Sechzig Georg Niedermeier ins Auge gefasst. Der bundesligaerfahrene Innenverteidiger steht beim VfB Stuttgart seit Saisonbeginn auf dem Abstellgleis. Allerdings schreibt Möhlmann eine Verpflichtung des gebürtigen Münchners ab, seit das Interesse durch die Bild publik gemacht wurde: „Wir werden ihn nicht mehr bekommen können. Unser Ziel muss es sein, Verpflichtungen durchzukriegen, die als erstes auf unserer Homepage stehen.“

Auch interessant

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
So wurden die Sechzig-Bosse in Augsburg schikaniert
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Nach Korb im Sommer: Ärgert Mölders die Bayern ein zweites Mal?
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…

Kommentare