Uwe Ehlers springt ein

Rostock entlässt Trainer - Ex-Löwe übernimmt

+
Uwe Ehlers (l.) im Löwen-Trikot.

Rostock - Hansa Rostock hat die Trennung von Trainer Karsten Baumann vollzogen. Auch Sportdirektor Uwe Klein musste gehen. Es übernimmt ein Ex-Löwe.

Drittligist Hansa Rostock hat nach dem 0:2 (0: 1) beim Halleschen FC auf die sportliche Krise reagiert und sich noch am Samstag von Trainer Karsten Baumann und Sportdirektor Uwe Klein getrennt. Zunächst übernimmt der bisherige Assistent Uwe Ehlers das Training beim Tabellen-18. Ehlers ist ein Ex-Löwe. Er spielte von 1999 bis 2003 bei den Sechzigern.

„Die Situation ist bekanntermaßen sehr ernst. Nach Analyse der Entwicklung sind wir zu dem Schluss gekommen, dass im sportlichen Bereich ein personeller Neuanfang notwendig ist, um den drohenden Abstieg abwenden zu können“, hieß es in einer Mitteilung des Klubs. Die Position von Klein wird vorerst nicht mehr neu besetzt.

Seit Jahren ist die wirtschaftliche Situation ähnlich schlecht wie der Tabellenplatz. Die geplante Ausgliederung der Profiabteilung lässt weiter auf sich warten - erst vor wenigen Tagen beschloss der Klub einen neuen Sanierungsplan. Mal wieder. Es sei wichtig, „keine Zeit verlieren und nun schnellstmöglich handeln, um die Überlebensfähigkeit des Vereins sichern zu können“, hieß es. Innerhalb eines Jahres sollen über eine Million Euro eingespart werden.

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Trainerdiskussion bei den Löwen: Jetzt spricht Cassalette
Trainerdiskussion bei den Löwen: Jetzt spricht Cassalette
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare