Nach kurzem Bangen um den 1860-Stürmer

Fingerbruch, Operation - aber Okotie kann spielen!

+
Rubin Okotie.

München - Schlechte Nachrichten für den TSV 1860: Rubin Okotie hat sich den kleinen Finger der rechten Hand gebrochen. Am Abend gab es Entwarnung.

Aua, das tat bestimmt weh! Rubin Okotie hat sich den kleinen Finger der rechten Hand gebrochen! Passiert ist das Missgeschick, als sich der Österreicher den Finger versehentlich in einer Tür einklemmte.

Die Verletzung ist so gravierend beziehungsweise schmerzhaft, dass der Stürmer beim Saisonauftakt der Löwen am Sonntag in Heidenheim (15.30 Uhr, hier bei uns im Live-Ticker) auszufallen drohte.

Doch am Abend kam die Entwarnung. "Wir können Entwarnung geben: Er wurde bereits operiert, bekommt morgen eine Schiene angepasst und ist ab Samstag wieder spielfähig!", hieß es am Abend vom Verein.

Also, liebe Sechzger, durchatmen!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich

Kommentare