Verlässt der Stürmer 1860 München

Okotie kann bei 1860 München gehen, wenn...

+
Verlässt Rubin Okotie den TSV 1860 München?

München - Benno Möhlmann, Trainer des TSV 1860 München will laut eigenem Bekunden nicht auf Rubin Okotie verzichten. Es sei denn... 

Der Präsident ist erfolgreich gewählt, an der Investorenfront herrscht frei interpretierbare Stille. Zeit, um sich mal wieder den sportlichen Dingen zu widmen beim TSV 1860, dessen seit drei Pflichtspielen unbesiegtes Profiteam am Samstag um 13 Uhr den FC St. Pauli empfängt. „Ich erwarte, dass wir auch gegen St. Pauli zeigen werden, dass unser Spiel besser wird“, sagt Trainer Benno Möhlmann. „In der Zweiten Liga gibt es nicht diese Qualitätsunterschiede. Es gibt keine Mannschaft, gegen die wir keine Chance haben.“

26 Punkte hat das Team von Ewald Lienen auf dem Konto, 16 mehr als die Löwen. Möhlmanns Erklärung: „St. Pauli hat aus der letzten Saison die richtigen Schlüsse gezogen und besser reagiert. Sie haben eine stabile Defensive und spielen nach vorne druckvoller und effektiver als wir.“ Womit die Überleitung zu Rubin Okotie nicht schwer fiel. „Vielleicht ist es ein Thema, ja“, hatte der österreichische Nationalstürmer jüngst bei laola1.at auf die Frage nach einem möglichen Wechsel im Winter geantwortet. Wohl eine Reaktion auf Möhlmanns Aussagen im ­Kicker. „Rubin hat in letzter Zeit nicht effektiv gespielt. Er muss jetzt mit dem Druck umgehen können. Wenn er untermauert, dass es wieder klappen kann, dann muss man sehen, was man im Winter macht“, hatte sich der Coach im Fachblatt zitieren lassen.

Inzwischen hält Möhlmann die Aussagen für überinterpretiert. Okoties Vertrag bei Sechzig läuft im Sommer 2016 aus. „Ich will auf Rubin nicht verzichten, und ich glaube, der Verein sieht das genauso“, sagte der Trainer am Dienstag. „Ich weiß aber nicht, wie die Situation im Winter ist. Wenn da einer kommt und zwei Millionen Euro für das halbe Jahr bietet… Wenn wir noch zwei Supergranaten bekommen, dann kann man natürlich überlegen, ob man Geld mitnimmt, dass man sonst liegen lassen würde. Aber was soll ich jetzt spekulieren? Vielleicht unterschreibt er ja auch morgen.“

Thema erledigt?

Am Dienstagabend tritt Okotie mit Österreich in Wien zum EM-Test gegen die Schweiz an. Am Mittwoch wird er in München zurückerwartet, um sich für St. Pauli warmzuschießen. Möhlmanns vorläufiges Schlusswort: „Das Allerwichtigste ist, dass wir in der Rückrunde eine gute Mannschaft haben, die mehr Punkte holt als in der Hinserie.“ Da dürfte auch Okotie nicht widersprechen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare