1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Samstag ist es so weit: So läuft die Auslosung der Relegation

Erstellt:

Von: Florian Fussek

Kommentare

Die Spannung steigt: Am Samstag wissen alle Blauen, aus welcher Regionalliga der Relegations-Gegner kommen würde.
Die Spannung steigt: Am Samstag wissen alle Blauen, aus welcher Regionalliga der Relegations-Gegner kommen würde. © MIS / Bernd Feil/M.i.S.

Am Samstag zählt es für die Löwen nicht nur in Schweinfurt. Während die Blauen um Regionalliga-Punkte kämpfen, wird in Magdeburg der mögliche Relegations-Gegner ausgelost.

München - Am Samstag (14.05 Uhr) haben die Löwen in Schweinfurt die Chance auf Wiedergutmachung nach dem peinlichen Ausscheiden im Toto-Pokal am Montag in Bayreuth. Rund 6000 Tickets wurden bereits verkauft, im Gästebereich geht nichts mehr. Es gibt noch die Möglichkeit, Karten für den Stehplatz-Heimbereich zu kaufen.

„Die vielen Löwenfans sind bei uns natürlich herzlich willkommen und wir haben auch eine Anzahl von Gäste-Karten nach München geschickt, die das vorgeschriebene Kontingent bei Weitem übersteigt“, sagt Benjamin Liebald, Assistent der Geschäftsführung beim FC 05. „Eine weitere Abtrennung von Blöcken ist aus baulichen Gründen leider nicht möglich. Daher müssen wir diese Regelung treffen. Wenn sich Anhänger und Sympathisanten der Löwen Karten für den Heimbereich kaufen, ist das prinzipiell natürlich gar kein Problem. Wir bitten sie dann allerdings zu berücksichtigen, dass sie sich im Heimbereich befinden.“

Lesen Sie auch: Ismaik, Stadion, Vereinspolitik - große Umfrage unter Löwen-Fans gestartet

Schweinfurt liegt 15 Punkte hinter den Löwen

Sportlich ist das Spiel eigentlich nur für 1860 interessant. Schweinfurt, dass mit großen Ambitionen in die Saison gestartet war, hat bereits 15 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer.

Der Blick der 1860-Fans dürfte am Samstag auch deshalb nicht nur auf Schweinfurt gerichtet sein. Zeitgleich spielt nämlich Magdeburg in der dritten Liga gegen den Karlsruher SC. Das Interessante ist aber nicht das Spiel an sich. In der Halbzeitpause findet die Auslosung für die Relegation in die dritte Liga statt! Wer will, kann im „MDR“ live mitverfolgen, gegen wen die Löwen um den Aufstieg Ende Mai kämpfen könnten. Ziehungsleiter ist der Vorsitzende des DFB-Spielausschusses, Manfred Schnieders. Insgesamt werden drei Paarungen ausgelost. Die Hinspiele finden am 24. Mai, die Rückspiele am 27. Mai statt. Wann angepfiffen wird, muss noch mit den TV-Sendern abgeklärt werden.

Lesen Sie auch: Satzungskläger Kirmaier strebt Platz in 1860-Gremium an

Südwest-Vertreter werden erst später genau zugeordnet

Im Topf ist neben den fünf Meistern der Regionalligen auch der Zweitplatzierte aus dem Südwesten. Um einer möglichen Wettbewerbsverzerrung vorzubeugen, werden die Südwest-Teilnehmer als „Südwest-A“ und „Südwest-B“ bezeichnet. Welche Platzierung welchem Buchstaben zugeordnet ist, wird nach der Saison ausgelost. Die Ausnahme wäre natürlich, wenn ein Teilnehmer nicht mehr von seinem Platz verdrängt werden könnte. Aktuell führt Saarbrücken die Staffel souverän an. Verfolger Offenbach ist bereits zwölf Punkte zurück.

Zum Modus: Bei Punkt- und Torgleichheit nach beiden Partien entscheidet die Zahl der auswärts geschossenen Tore. Ist auch diese identisch, findet ein Elfmeterschießen statt. In der letzten Saison schaffte es so der SV Meppen gegen Waldhof Mannheim aufzusteigen.

Lesen Sie auch: „Mit einigen Spielern einig“: Gorenzel kündigt hochkarätige Verstärkungen an

Cottbus fiebert schon der Relegation entgegen

Wer am Ende in der Relegation spielt, ist aktuell noch offen. Einzig Energie Cottbus führt die Regionalliga Nord-Ost mit überragenden 18 Punkten Vorsprung an. In der Lausitz rechnet man fest mit der Meisterschaft.

„Ich würde gerne gegen 1860 spielen. Die können gerne kommen“, sagt der Cottbuser Maximilian Zimmer. „Ich freue mich auf die Relegation - da wird es hier brennen.“ Solche markigen Sprüche sind in Giesing noch lange nicht zu hören - trotz elf Punkten Vorsprung. Vielleicht schaut es ja nach einem Sieg in Schweinfurt anders aus.

Lesen Sie auch: Scherz auf Kosten der Löwen-Fans: Hasan Ismaik überrascht mit neuem Plan

Florian Fussek

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare