Leihe mit Kaufoption

Offiziell! Mölders ist nun ein Löwe

+
Da ist er! Sascha Mölders (M.) mit 1860-Geschäftsführer Noor Basha (l.) und Sportchef Oliver Kreuzer.

München - Jetzt ist es endlich fix! Sascha Mölders wechselt zum TSV 1860 München. Der Stürmer kommt auf Leihbasis vom FC Augsburg.

Alles klar mit Sascha Mölders! Am Montagabend gab 1860-Finanzier Hasan Ismaik sein Okay für die Verpflichtung des Augsburger Mittelstürmers, gestern absolvierte der 30-Jährige gebürtige Essener den Medizincheck in München und unterschrieb anschließend einen Leihvertrag bis Saisonende inklusive Kaufoption. Es ist davon auszugehen, dass die Schwaben weiterhin einen Teil von Mölders’ Gehalt (angeblich 700 000 Euro im Jahr) übernehmen.

Bei den Löwen herrscht Freude über den ersten perfekten Winterzugang. „Er ist im Kampf um den Klassenerhalt der Typ Spieler, den wir uns gewünscht haben“, sagte Sportchef Oliver Kreuzer. Beim FC Augsburg kam Mölders 2015 kaum noch zum Zug. Nur acht Spiele bestritt er, jedes Mal wurde er eingewechselt. Mit der Spielpraxis ist es also nicht besonders weit her, zudem bleibt die Frage, was aus Rubin Okotie wird. Plant Benno Möhlmann eine Doppelspitze mit ihm und Mölders – oder spekuliert 1860 darauf, dass er Okotie im Winter noch verkaufen kann? Und was trieb Ismaik eigentlich dazu, dem Mölders-Geschäft zuzustimmen. Will er die Braut im Verkaufs-Poker aufhübschen? Präsident Peter Cassalette will’s herausfinden. Am 4. oder 5. Januar reist der Oberlöwe auf Ismaiks Einladung nach Abu Dhabi.

Die ersten Bilder von Sascha Mölders beim TSV 1860

Die ersten Bilder von Sascha Mölders beim TSV

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik deutet Trainingslager in Abu Dhabi an
Ismaik deutet Trainingslager in Abu Dhabi an
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860

Kommentare