1860-Kapitän über seine neue Rolle

Schindler: "Jeder will in die erste Liga - Ende"

+
Christopher Schindler spielt seit 1999 für den TSV 1860.

München - Christopher Schindler spricht über seine neue Rolle als 1860-Kapitän und verrät seine und wer in seinen Augen ein absolutes Vorbild ist.

Mit 24 Jahren ist Christopher Schindler zum Kapitän des TSV 1860 geworden. Doch der jüngste ist er damit bei weitem nicht. Matthias Lehmann war bei seiner Ernennung anno 2005 gerade einmal 22, Julian Weigl vor der aktuellen Saison sogar erst 18. Für Schindler hat sich sein Standing im Verein dadurch spürbar verändert. "Ich stehe jetzt viel mehr im Fokus als zuvor, war sogar bei Radis 80. Geburtstag dabei. Das war schon etwas ganz Besonderes", sagte er gegenüber der Bild. "Und wenn es nicht läuft, sprechen mich die Fans als Ersten an. Aber ich stelle mich gerne."

Verantwortung übernehmen, das Team führen - ein Vorbild hat Schindler auch: „Mats Hummels. Seine Tore, Zweikämpfe, Körpersprache bei der WM – genau das macht einen Führungsspieler aus."

Das heißt aber nicht, dass sich Schindler nun als Kopf der Mannschaft nicht für Kritik oder Anregungen öffnet. "Wenn Ju (Julian Weigl, d. Red.) mich kritisiert, dann habe ich das genauso zu akzeptieren, wie wenn mich ein älterer Spieler anspricht."

Wer fährt welchen? Die neuen 1860-Dienstwagen

Wer fährt welchen? Die neuen 1860-Dienstwagen

Christopher Schindler weiß genau, was er will: "Jeder Fußballer in der 2. Liga will in die erste Liga – Ende." Er weiß auch, was sein Team nach dem Umbruch im Sommer und dem verpatzten Saisonstart braucht: "Am schnellsten wachsen wir durch Erfolge zusammen. Die haben wir leider noch nicht. Aber ich traue dieser Mannschaft alles zu."

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen

Kommentare