Kreuzband gerissen!

Schock-Diagnose und neuer Vertrag für Vallori

+
Guillermo Vallori zog sich einen Kreuzbandriss zu.

München - Schock für den TSV 1860: Guillermo Vallori zog sich gegen Nürnberg einen Kreuzbandriss zu. Dennoch gibt es einen kleinen Trost für den Spanier.

Also doch. Die schlimmen Befürchtungen vom Sonntagabend haben sich einen Tag später bewahrheitet: Guillermo Vallori hat sich beim 2:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg einen Riss des rechten vorderen Kreuzbands zugezogen. Nicht nur das vorzeitige Saison-Aus für den Abwehrmann der Löwen, sondern Vallori droht auch eine Pause von sechs Monaten. „Das ist ein schwerer Schlag“, kommentierte Medienchef Thomas Blazek die Diagnose, die nach einer MRT-Untersuchung feststand. Allerdings wollen die Verantwortlichen des TSV 1860 dem 32-Jährigen jetzt einen neuen Vertrag anbieten.

Sportchef Gerhard

Poschner: „Wir wünschen Gui schnelle, gute Besserung. Unser Wunsch ist auch, seinen Vertrag bei den Löwen zu verlängern. Mit ihm und seinem Berater haben wir bereits vereinbart, uns zeitnah zusammensetzen.“ Nach der Operation, die heute in der Atos-Klinik von Dr. Erich Rembeck und Dr. Christian Mathonia vorgenommen wird.

Ein neuer Einjahresvertrag soll Vallori sowohl für den Fall des Verbleibs in der Zweiten Liga als auch bei einem eventuellen Abstieg in die Dritte Liga angeboten werden. So wie das Mainz 05 im Fall von Elkin Soton kürzlich gemacht hat, der sich ebenfalls eine ganz schwere Knieverletzung zugezogen hat. Die Mainzer verlängerten den Vertrag von Soto zu den bisherigen Konditionen. Wie die Löwen das handhaben werden, bleibt abzuwarten. Vor allem im Fall des Abstiegs.

Unter einem guten Stern stand die gesamte Saison nicht für Guillermo Vallori. Bevor es im vergangenen Jahr in den Sommerurlaub ging, hatte Poschner dem Spanier geraten, sich trotz laufenden Vertrages nach einem anderen Verein umzusehen, da man auf ihn nicht mehr zähle in der neuen Saison. Vallori aber blieb, machte die gesamte Vorbereitung mit, obwohl er sich natürlich wie das fünfte Rad am Wagen fühlen musste. „Es war eine schwere Zeit“, sagte er später. Als jedoch die Saison begann, wurde Vallori von Trainer Ricardo Moniz beim Spiel in Kaiserslautern (2:3) in die Anfangself befördert.

Dann war er wieder draußen, und so ging es immer weiter. Vallori wird gebraucht, Vallori wird nicht gebraucht. Der Vertrag wird möglicherweise verlängert, der Vertrag wird nicht verlängert. Die ganz normale Löwen-Planung…

Bis zum Sonntag waren es für ihn dann doch 21 Spiele, und ein Tor: Jenes am Sonntag zum 1:1 gegen Club. Bis das Knie kaputt ging.

tz

Bilder: 1860 schlägt Nürnberg - nur einer bekommt Note 2

Bilder: 1860 schlägt Nürnberg - nur einer bekommt Note 2

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Ticker zum Nachlesen: Pereira fordert kühlen Kopf gegen Regensburg
Ticker zum Nachlesen: Pereira fordert kühlen Kopf gegen Regensburg
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München live im Free-TV und Live-Stream

Kommentare