Schweinfurt-Keeper Pfeiffer trifft bei Löwen-Sieg

+
Christopher Pfeiffer traf zwar für Schweinfurt zum 1:0. Am Ende setzen sich die kleinen Löwen dennoch mit 2:1 durch.

TSV 1860 München II - Schon wieder ein Treffer durch einen Torwart. Nachdem Fabio Coltorti am Freitag das Siegtor für Leipzig gegen Darmstadt erzielt hat, trumpfte einen Tag später Schweinfurts Christopher Pfeiffer auf.

Die kleinen Löwen legten los wie die Feuerwehr und wären nach vier Minuten durch Michael Kokocinski beinahe in Führung gegangen. Der Routinier nahm sich aus 20 Metern ein Herz und zog aus halblinker Position ab. Sein Schuss pfiff aber am rechten Pfosten vorbei.

Nach einer Viertelstunde dann die Sensation. Gäste-Keeper Christopher Pfeiffer donnerte einen Abschlag in die Hälfte der Löwen. Die Kugel setzte am Strafraum einmal auf und ging über Löwen-Keeper Michael Netolitzky zur Schweinfurter Führung ins Netz. Sicherlich nicht so spektakulär wie beim Zweitliga-Spiel zwischen Leipzig und Darmstadt am Freitagabend, aber dennoch kurios.

Von diesem Schock erholten sich die kleinen Löwen bis zur Pause nicht mehr,  beim Spielstand von 0:1 aus Sicht des TSV 1860 II wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang hatte die Elf von Daniel Bierofka den ersten Hochkaräter. Nico Kargers 23-Meter-Kracher klatschte gegen die Latte. Zwei Minuten später hatte Karger sein Visier dann besser eingestellt und drückte die Kugel aus kurzer Distanz am zweiten Pfosten zum 1:1-Ausgleich ins Netz.

Mit der Hereinnahme von Stephane Mvibudulu in der 61. Minute bewies Daniel Bierofka ein goldenes Händchen und wechselte den Sieg ein. In der 77. Minute vollendete Mvibudulu zum 2:1 für die Löwen. Bierofkas Mannschaft rückt damit bis auf zwei Punkte an Erzrivale FC Bayern II heran, die am Freitagabend nur ein torloses Unentschieden in Fürth erreichten.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare