Sieg! Kleine Löwen zeigen Reaktion

+
Coach Fröhling ist nach dem Auswärtserfolg fröhlich.

TSV 1860 München II - Torsten Fröhlings Junglöwen zeigten die geforderte Reaktion auf die 2:3-Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen Aufsteiger Garching. Gegen die SpVgg Greuther Fürth II konnten sich die Junglöwen mit 2:1 durchsetzen.

Mit einer engagierten Vorstellung wurden in Fürth auch ohne die bei den Profis eingesetzten Korbinian Vollmann und Fejsal Mulic drei Punkte verbucht. Felix Webers Kopfball nach einer Ecke von Markus Steinhöfer (43.) bescherte der Fröhling-Elf eine 1:0-Halbzeitführung, nach Kasim Rabihics Roter Karte wegen eines groben Foulspiels (63.) erhöhte Steinhöfer, der laut Fröhling „vorangegangen“ war, in der Schlussphase auf 2:0 (83.).

Nachdem jedoch Weber kurz darauf einen Strafstoß vergab (89.) und die Platzherren durch Ex-Löwe Jann George verkürzten (94.), wurden die Junglöwen ein letztes Mal nervös. „Da haben wir nochmal angefangen zu schwitzen“, wie der Trainer einräumte. Nun gelte es, blickte der 48-Jährige voraus, „noch eine Woche konsequent durchzuziehen“.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare