Glückwunsch!

"Schnee-Löwe" Strasser darf zur Ski-WM!

+
Linus Strasser darf bei der Ski-WM antreten.

Kitzbühel - Tolle Sache den Ski-Sechziger! Bestes Weltcup-Ergebnis, WM gesichert – besser hätte der Tag für Nachwuchshoffnung Linus Strasser nicht laufen können.

Der 22-jährige Münchner kurvte auf dem Ganslernhang mit Startnummer 34 bis auf Rang 14. „Dass mir das ausgerechnet hier gelungen ist, ist ein Traum“, sagte Strasser. Das Talent vom TSV 1860 hat das Skifahren beim Kitzbüheler Skiclub gelernt.

„Ich habe Linus früher freitags immer um 12 Uhr mit laufendem Motor aus der Schule zum Skifahren abgeholt“, erzählt der stolze Papa Georg Eisenhut der tz am Rande des Rennens. Vor drei Jahren warf Strasser eine Hüft-OP und anschließend das Pfeiffersche Drüsenfieber zurück. Jetzt hat er sich auf seinem Heimhang in die Weltelite gefahren. „Das, was er heute gezeigt hat, kann er immer zeigen“, sagt Papa Georg. Dem Lob des Vaters folgte die Belohnung: DSV-Alpinchef Wolfgang Maier bestätigte Strassers WM-Nominierung.

Strasser komplettiert das Team um Neureuther, Dopfer und Luitz. Herrenchef Mathias Berthold grinsend: „Wir hätten ihn sowieso mitgenommen.“ Die Slalom-Damen fahren heute in Oberjoch die zwei offenen WM-Plätze aus. Aus dem Speedbereich nominierte der DSV Viktoria Rebensburg und Veronique Hronek. Auch die Speed-Jungs Ferstl, Brander und Sander sind dabei.

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare