Kreisligist steht ohne Trainer da

Di Spirito verlässt den TSV 1860 München

+
Da waren noch alle glücklich: Kurz nach dem Abpfiff des letzten Matches.

TSV 1860 München - Die Meisterschaft in der Kreisklasse war das Highlight für Mannschaft und Trainer. Eigentlich sollten die Aufsteiger weiter miteinander arbeiten. Doch nun verlässt Trainer Toni di Spirito den Verein. Die dritte Mannschaft der Blauen steht nun ohne Übungsleiter da.

In Facebook war zu lesen: “Liebe Jungs, ich wollte mich recht herzlich bedanken für die 1,5 Jahre. Was wir erreicht haben, war superklasse. Erst dem Abstieg entronnen und danach Kreisklassen-Meister. Ich wünsche Euch viel Glück für die Zukunft.” 

Neben Arnold Geißler ist di Spirito der zweite Meister-Macher, der nun geht. 

Nach Informationen der dieblaue24.de, sollte di Spirito nur ein halbes Jahr Vertrag bekommen. Im Winter hätte dann die Mannschaft entscheiden können, wie es mit dem Coach weitergeht.  

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Goldenes Händchen: So rotiert Pereira die Löwen zu Siegen
Goldenes Händchen: So rotiert Pereira die Löwen zu Siegen
Stefan Aigner: Der stolpernde Publikumsliebling
Stefan Aigner: Der stolpernde Publikumsliebling
Kai Bülow, der Retter vom Dienst
Kai Bülow, der Retter vom Dienst
Heiß lobt den Neu-Löwen: „Bei Amilton geht mir das Herz auf“
Heiß lobt den Neu-Löwen: „Bei Amilton geht mir das Herz auf“

Kommentare