Klarer Sieg in Seligenporten

Spitzenreiter! Traumstart für kleine Löwen

+
Korbinian Vollmann erzielte das wichtige 1:0 für 1860 II.

Seligenporten - Die zweite Mannschaft des TSV 1860 hat einen souveränen Start in die neue Regionalliga-Saison hingelegt und das Auftaktspiel beim SV Seligenporten deutlich gewonnen.

Was für ein Auftakt für die kleinen Löwen in die neue Saison der Regionalliga Bayern! Beim SV Seligenporten gewannen die Sechziger mit 3:0 (1:0) und setzten sich so vorrübergehend an die Tabellenspitze.

Das Team von Trainer Torsten Fröhling musste ohne Maximilian Wittek (derzeit bei den Profis), Angelo Mayer (Rückenprobleme), György Szekely (Teilnahme an der U19-EM mit Ungarn) und Peter Kurzweg (trainierte mit den Profis) antreten, doch das tat der Leistung keinen Abbruch. Durch Tore von Korbinian Vollmann (37.), Marius Wolf (48.) und Robert Glatzel (55.) entschieden die Münchner das Duell für sich.

Löwen-Coach Torsten Fröhling freute sich über den ersten Sieg in Seligenporten im dritten Anlauf. „Die Leistung war in Ordnung, wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht, haben dadurch den Willen des Gegners ziemlich schnell gebrochen." Dennoch tritt der Trainer auf die Euphorie-Bremse: "Es weiß immer noch keiner richtig, wo wir stehen. Erst nach der Englischen Woche wird man sehen, wie stabil die Mannschaft ist. Aber mit dem Auftreten des Teams und wie sie das neue System umgesetzt hat, bin ich zufrieden. Jetzt haben wir Bamberg zu Hause. Auch dieses Spiel müssen wir konzentriert angehen. Danach geht es zum Aufsteiger VfR Garching."

Das erste Heimspiel gegen Eintracht Bamberg steigt am kommenden Dienstag, den 15. Juli um 19.00 Uhr.

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Zwei Löwen fehlen angeschlagen - fallen sie gegen Buchbach aus?
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Gebhart poltert: „Jeder Spieler muss sich fragen: Gebe ich wirklich alles?“
Bierofka und Buchbach: Da war doch was
Bierofka und Buchbach: Da war doch was
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“
Marinkovic: „1860 ist eine große Mannschaft – wer will da nicht hin?“

Kommentare