Die Blauen bei der SpVgg

Ticker: Löwen holen furiosen Sieg in Fürth

+

Fürth - Die Löwen holen im Derby bei der SpVgg Greuther Fürth einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Hier gibt's den Ticker zum Nachlesen.

SpVgg Greuther Fürth - TSV 1860 München     0:3 (0:1)

Löwen: 30 Eicher - 25 Kagelmacher, 4 Bülow, 26 Christopher Schindler, 17 Bandowski - 6 Stahl, 13 Sanchez - 14 Simon, 11 Adlung - 20 Rama, 33 Vollmann. - Trainer: Fröhling

Fürth: 1 Hesl - 3 Korcsmar, 4 Thesker, 2 Benedikt Röcker, 7 Gießelmann - 17 Tripic, 13 Caligiuri, 8 Fürstner, 22 Wurtz - 23 Stiepermann, 21 Przybylko. - Trainer: Büskens

Schiedsrichter: Felix Zwayer

Ticker

Sehen Sie hier die besten Bilderdes Löwen-Siegs in Fürth.

+++ Damit verabschieden wir uns und wünschen noch einen schönen Abend. Die Löwen-Fans können heute Nacht sicherlich gut schlafen!

Hier gibt es den Spielbericht.

Ende: Das war's! Die Löwen gewinnen ein unglaublich wichtiges Spiel mit 3:0 gegen Fürth. Die Fürther verkauften sich gut, konnten sich aber keine hochprozentigen Möglichkeiten herausspielen. Die Löwen dagegen mit einer guten Chancenverwertung und einem verdienten Sieg gegen die Franken! 

90. Minute: Referee Zwayer lässt eine Minute nachspielen.

88. Minute: Die Löwen spielen das 3:0 hier locker runter. Nochmal Ecke von der linken Seite. Adlung spielt den kurzen Pass zu Wolf. Die Löwen lassen sich jetzt Zeit.

85. Minute: Die Löwen-Fans singen jetzt: "Oooooh wie ist das schön!" Recht haben sie!

82. Minute: Nächster Wechsel bei SECHZIG: Rama geht - Rodri kommt. Machen die Löwen noch einen Treffer?

79. Minute: Ach wie gut tut dieses Spiel der Löwen-Seele! Viel Einsatz, tolle Tore und bisher kein Gegentor.

76. Minute: Nächster Wechsel bei den Löwen: Vollmann holt sich seinen Applaus ab. Für ihn jetzt Wolf im Spiel.

73. Minute: Was ist denn hier los?! Die Löwen laufen komplett heiß und Adlung versenkt mit einem Traumtor die Fürther. Aus knappen 30 Metern nimmt sich Adlung ein herz und zieht einfach drauf. Der Ball landet im rechten oberen Tor-Eck.

72. Minute: Tooooooooooooooor für die Löwen! Adlung mit dem dritten Treffer für die 60er!

70. Minute: Nun wechseln die Löwen zum ersten Mal. Volz kommt für Stahl.

69. Während die Münchner noch den zweiten Treffer feierten, reagiert Büskens wieder und schickt Lam für Wurtz in die Partie.

66. Minute: Tolle Einzelaktion von Vollmann! Mit einem Solo-Lauf lässt er zwei Fürther-Verteidiger stehen und schiebt danach noch lässig im Kasten von Hesl ein. Klasse Treffer!

65. Minute: Tooooooooooooooooor für Sechzig! Vollmann macht das zweite Tor für die Löwen!

63. Minute: Eicher mit einer Wahnsinns-Parade! Wieder aus linker Position kommt ein Freistoß der Fürther in den Fünf-Meter-Raum der Löwen. Freis kommt an den Ball und zieht aus zwei Metern ab, doch Eicher hält stark. Der Treffer hätte aber wegen Abseits sowieso nicht gezählt.

60. Minute: Erste gefährliche Standard-Situation für die Franken. Tripic schlägt aus linker Position einen scharfen Ball in die Mitte aber die Löwen können klären und meistern die Gefahr! Weiter so!

58. Minute: Doppelwechsel bei Fürth. Büskens reagiert und bringt mit Freis und Trinks zwei Neue. Dafür gehen Caligiuri und Stiepermann.

56. Minute: War das ein Elfmeter? Rama verdribbelt sich im Strafraum der Franken, doch plötzlich schiebt sich ein Fürther-Bein dazwischen und bringt Rama zu Fall. Die Löwen protestieren aber Referee Zwayer winkt sofort ab. Es war wohl die korrekte Entscheidung.

54. Minute: Die Fürther haben sich einiges vorgenommen und kommen mit viel Dampf aus der Kabine. Jedoch ohne sich Torchancen heraus zu spielen. Den Löwen-Fan freut's!

51. Minute: Die Löwen spielen sich eine ecke heraus. Vollman auf den Kopf von Bülow aber keine Gefahr für Fürth-Keeper Hesl.

48. Minute: Die Fürther nehmen wieder das Pressing aus den Anfangsminuten der ersten Hälfte auf, doch bislang halten die Löwen gut dagegen.

45. Minute: Der Ball zur zweiten Halbzeit rollt wieder. Und es geht gleich heiter her. Zweite gelbe Karte für die Löwen. Schindler bekommt nach Foulspiel den gelben Karton gezeigt. Geht in Ordnung.

Halbzeit: Das war's mit der ersten Hälfte des bayerischen Derbys aus der Trolli-Arena. Die Fürther mit dem besseren Beginn, aber nicht mit klaren Chancen. Die Löwen dagegen eiskalt: ein schneller und einfach gespielter Konter reicht aus und bringt den Münchnern die Führung ein - verdient hin oder her. Die Löwen führen, nur das zählt! 

41. Minute: Den Fürthern merkt man den Schock sichtlich an. Den plötzlichen Rückstand müssen sie jetzt erst mal verdauen. Auf geht's Löwen, gleich nachlegen!
38. Minute: Die Löwen jetzt mit Selbstvertrauen! Nach Hereingabe von Vollmann kommt Adlung zum Volley-Schuss drei Meter vor dem Tor. Aber die Nummer 11 der Löwen trifft den Ball nicht richtig und schlägt den Ball ins Toraus. 

34. Minute: Na wer sagt es denn?! Ein schneller Konter der Löwen und plötzlich steht es 1:0 aus Löwen-Sicht! Kagelmacher mit dem Ballgewinn, Vollmann mit dem herrlichen Pass auf Simon und der tanzt Hesl aus und schiebt ein! So kann es weiter gehen!

33. Minute: Toooooooooooooooooorr für die Löwen! Simon macht das das 1:0! 

29. Minute: Gerade in der Luft sind die Fürther deutlich präsenter. Einen Freistoß aus guter halblinker Position von Vollmann können die Fürther problemlos mit dem Kopf klären.

27. Minute: Die Löwen-Fans sind jetzt voll da und feuern die 60er mit "TSV!!!"- Gesängen an. Super Stimmung in der Trolli-Arena!

25. Minute: Noch steht es 0:0. Die Fürther haben mit knapp 60 Prozent mehr Spielanteile als die Löwen. Dazu stehen 3:1 Torschüsse für die Fürther.

23. Minute: Puuuh! Das war knapp ein Eigentor von Kagelmacher, aber Eicher reagiert hervorragend und kann die Rückgabe des Verteidigers ins Toraus retten. Der nachfolgende Eckball ist ungefährlich.

21. Minute: Zu heftiger Einsatz von Rama gegen Röcker. Dafür sieht der Löwe die erste gelbe Karte des Spiels.

18. Minute: Die Wichtigkeit des Spiels ist den beiden Mannschaften ins Gesicht geschrieben. Die Löwen wirken noch ein wenig angespannt, haben sich jedoch im Vergleich zu den Anfangsminuten ein wenig gefangen.

15. Minute: Zweite gute Aktion der Löwen. Der Fürther Caligiuri vertändelt den Ball und lädt die Löwen zum Schuss aus gut 30 Metern ein. Der Ball geht knapp über das Tor.

12. Minute: Stahl mit dem ersten Torabschluss für die Löwen. Nach einem schnellen Konter der 60er kommt Stahl kurz vor dem Strafraum der Fürther zum Schuss. Doch er bekommt nicht genug Bumms dahinter und Torhüter Hesl kann den Ball leicht aufnehmen.

8. Minute: Die Anfangsphase gehört eindeutig den Fürthern. Mehr Ballbesitz, mehr Torgefahr, mehr Aggressivität. Löwen - da muss mehr kommen!

5. Minute: Doch auch die Löwen kommen an ihren ersten Eckball der Partie! Vollmann schlägt den Ball in die Mitte, doch die Hereingabe ist harmlos und kann von den Franken geklärt werden.

3. Minute: Die Fürther kommen gut ins Spiel. Die Löwen sind am reagieren. Die Franken verbuchen bereits einen Eckball und einen Torschuss.

1. Minute: Schiedsrichter Felix Zwayer gibt den Ball frei. Los geht's...

+++ 18.27 Uhr: Die Löwen-Fans in Fürth geben richtig Gas und sorgen für eine riesen Stimmung! Jetzt braucht es nur noch Tore und einen Löwen-Sieg!

+++ 18.20 Uhr: Nur noch wenige Minuten und das bayerische Derby steigt. SEEEEECHZIG! Auf geht's ihr Löwen!

+++ 18.10 Uhr: Die Löwen konnten die letzten drei Spiele gegen Fürth gewinnen. Ein vierter Sieg soll heute folgen!

+++ 18.08 Uhr: 15 Minuten und es geht es los in der Trolli-Arena! Davor noch ein paar Fakten, die den Löwen-Fans Mut machen sollen. Die Franke aus Fürth konnten seit dem 3. Oktober nicht mehr zuhause gewinnen.

+++ 18.55 Uhr: Fröhling reagiert damit auf die Ausfälle von Okotie, Hain und Mulic. Zuletzt gab es noch eine weitere bittere Nachricht für die Löwen-Fans: Julian Weigl musste das Abschlusstraining wegen einem Muskelfaserriss abbrechen und wird voraussichtlich für zwei Wochen ausfallen.

+++ 18.50 Uhr: Damit nimmt Löwen-Trainer Fröhling mit Sanchez, Stahl, Simon und Rama vier Veränderungen vor. Rama und Vollman bilden die beiden Spitzen in dem 4-4-2-System der 60er!

+++ 18.45 Uhr: Und hier ist die Aufstellung der Löwen: Eicher - Bandowski, Bülow, Schindler, Kagelmacher - Stahl, Sanchez, Simon, Adlung - Rama, Vollmann ! Auf geht's Löwen! 

+++ 18.35 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Freitagsspiel der 2. Bundesliga! Heute geht es für die Löwen um alles! Mit drei Punkten gegen Greuther Fürth können die Löwen in der Tabelle zu den Franken auf bis zu drei Punkte aufschließen! Hier im Live-Ticker verpassen Sie keine wichtige Szene vom bayerischen Derby!

Vorbericht

"Wir müssen in Fürth mindestens einen Punkt holen", forderte 1860-Verteidiger Gary Kagelmacher schon am vergangenen Wochenende. Da setzte es eine 2:3-Heimniederlage gegen den SV Sandhausen. Dabei hatte die Ära des neuen Cheftrainers Torsten Fröhling doch so schön begonnen, mit einem Sieg und einem Remis. Wohin zeigt nun der Trend bei den Sechzigern? Nach oben oder nach unten? Das Derby in Fürth wird es zeigen.

Natürlich geht's zunächst mal um drei Punkte im Abstiegskampf. Die Löwen rangieren auf Platz 15, mit nur einem Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. Doch es geht noch um mehr. Denn aktuell ist es im Tabellenkeller ein Vierkampf zwischen 1860, Aue, St. Pauli und Aalen, nach vorne sind es für die Löwen schon sechs Punkte Abstand. Und zwar auf ... genau: Greuther Fürth!

Das Derby ist das, was man landläufig phrasenschweinig als "Sechs-Punkte-Spiel" bezeichnet. Zwar gibt es nur drei Zähler zu vergeben. Aber mit einem Sieg gegen die Fürther könnten die Löwen die Franken mit in den Abstiegsstrudel ziehen. Es wäre sicherlich angenehm, wenn aus dem Vier- ein Fünfkampf werden würde.

Anpfiff des Derbys ist am Freitag um 18.30 Uhr. Wie steht's im Stadion am Laubenweg? In unserem Live-Ticker verpassen Sie kein wichtiges Ereignis.

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
Das erwartet Pereira von den Löwen in Regensburg
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare