4. Offiziellen angerempelt?

Bei 1860-Sieg: Wirbel um St.-Pauli-Coach Meggle

+
Thomas Meggle (r.) musste gleich in seinem ersten Spiel als Chefcoach auf die Tribüne.

Hamburg - Das war kein gelungener Einstand: Thomas Meggle verlor bei seinem Debüt als St.-Pauli-Trainer nicht nur drei Punkte gegen 1860 MÜnchen, sondern offenbar auch die Beherrschung.

Cheftrainer Thomas Meggle hat gleich bei seinem Debüt als Cheftrainer des FC St. Pauli für Wirbel gesorgt. Der neue Coach des Zweitligisten wurde beim 1:2 (1:2) gegen 1860 München in der Nachspielzeit auf die Tribüne geschickt und soll dabei mit dem vierten Offiziellen Florian Heft (Wietmarschen) aneinander geraten sein. „Das ist mir so nicht bewusst. Ich bin nur an ihm vorbei gegangen, ich habe ihn nicht weggeblockt“, sagte Meggle zu der Situation. Der 39-Jährige, in der Länderspielpause als Nachfolger des glücklosen Roland Vrabec zum Cheftrainer befördert, war nach einem Disput mit Schiedsrichter Robert Kampka (Mainz) aus dem Innenraum verwiesen worden. „Alle kleinen Entscheidungen wurden gegen uns getroffen“, sagte Meggle bei Sky.

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Bilder & Noten zum Löwen-Sieg: Einer verdiente sich die 1

sid

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare