Steiner: "Ein schwieriges Kompliment"

+
Apelliert an die Vernunft: Otto Steiner.

Fußball zum Entspannen? Nein, dafür hat Stefan Reuter in diesen Tagen keine Zeit. Noch vor dem Anpfiff des Champions-League-Finales verließ der Löwen-Geschäftsführer am Mittwochabend die Premiere-Party im Deutschen Museum.

Sein Abschiedsgruß: „Ich muss noch arbeiten. Das Finale lass’ ich nebenbei laufen.“

Arbeit gibt es genug für den neuen starken Mann beim TSV. „Wir versuchen unsere Mannschaft gezielt mit zwei, drei Leuten zu verstärken“, sagt Reuter. Doch in den aktuellen Wirren sei „das Vorhaben ins Stocken geraten. Es ist umso wichtiger schnell mit einem klaren Weg die Sponsoren zu gewinnen.“

Mehr zum Thema:

SSDSP - 60 sucht den "Super-Präse"

Ziffzer: "Ich will zurück zu 1860"

Wie der Weg aussehen soll, das ist die Preisfrage. Am Montag sollen in der außerordentlichen Aufsichtsratssitzung die Weichen gestellt werden. Möglich, dass der neue Löwen-Präsident danach schon feststeht. Aus Hinterbrühl gab es einen Tipp. In der Sport Bild empfahl Ex-Präsident Karl-Heinz Wildmoser jemanden zu küren, „der Ahnung hat vom Fußball“ und „wirtschaftlich auf soliden Beinen steht. Da halte ich den Herrn Steiner für am vernünftigsten.“

Der TV-Produzent klang gestern nicht begeistert, als er von dem prominenten Fürsprecher erfuhr. Aus Moskau, wo er geschäftlich den Manchester-Chelsea-Gipfel verfolgt hatte, entgegnete er am Handy: „Wildmoser? Das ist ein schwieriges Kompliment. Weil es von einem Mann kommt, der bei 1860 nicht unbelastet ist.“ In der Tat dürfte Wildmoser Steiner mit der Aussage keinen Gefallen getan haben. Speziell die Pro1860-Fans werden ihn nun noch kritischer beäugen. Doch Steiner appeliert an die Vernunft: „Es ist von keiner Seite produktiv, Gremien unter Druck zu setzen. Ich stehe für einen Neuanfang zu Gesprächen bereit. Aber jeder sollte wissen: Es wird bei Sechzig nie einen geben, der es allen recht macht.“

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Owusu verballert Löwen-Sieg - Torschütze gegen Großaspach verletzt
Ticker: Owusu verballert Löwen-Sieg - Torschütze gegen Großaspach verletzt
Ismaik gibt Mölders noch nicht verloren - Doch Sechzig droht der Gang vors Insolvenzgericht
Ismaik gibt Mölders noch nicht verloren - Doch Sechzig droht der Gang vors Insolvenzgericht
Mölders schießt 1860 ins Glück beim Last-Minute-Sieg in Haching
Mölders schießt 1860 ins Glück beim Last-Minute-Sieg in Haching
1860 im Verletzungspech: Stammspieler fällt aus - dafür gibt es nun wieder andere Optionen
1860 im Verletzungspech: Stammspieler fällt aus - dafür gibt es nun wieder andere Optionen

Kommentare