Die Sechzger-Reserve war prominent verstärkt

Stephan Hain trifft für die Junglöwen - 2:2 in Augsburg

+
Stephan Hain (l.) traf zum zwischenzeitlichen 2:1.

TSV 1860 München II - „Wer mich kennt“, antwortet Daniel Bierofka brüskiert auf die Frage nach einem drohenden Spannungsabfall, „der weiß, dass es das bei mir nicht geben wird“. Dies werde er auch seiner „Mannschaft einimpfen“, so der 37-Jährige.

Wie schon in der letzten Saison bestimmt das Schicksal der Profis die Zukunft der Junglöwen, die selbst nur noch um eine ehrenvolle Platzierung im Endklassement kämpfen.

Das allerdings in überzeugender Art und Weise. Durch die vierte Punkteteilung in Folge blieb die Bierofka-Elf zum neunten Mal in Serie unbesiegt, zufrieden aber war Bierofka dennoch nicht. Durch Nicholas Helmbrecht (7.) und Profi-Leihgabe Stephan Hain (73.) waren die Münchner zweimal in Führung gegangen, die vom ehemaligen Nationalspieler Christian Wörns betreuten Schwaben aber konnten jeweils egalisieren (22., 87.). Beim zweiten Gegentreffer sah 1860-Schlussmann Michael Netolitzky, dem ein Flankenball entglitt, nicht gut aus. Was Bierofkas Aussage befeuerte, seinem Team fehle „im Moment auch ein bisschen das Glück“.

Insgesamt sieht der Ex-Profi seine Elf dennoch „auf einem guten Weg“, einzig „der letzte Tick fehlt noch, um uns für unseren großen Aufwand auch zu belohnen“. Einen Leistungsabfall befürchtet Bierofka alleine schon „im Hinblick auf nächste Saison“ nicht, seine Spieler könnten sich nun präsentieren. Notfalls für etwaige Interessenten, denn bei einem Abstieg der Profis wären die Junglöwen nur noch Bayernligist.

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich

Kommentare