Fröhling: "Wir kämpfen um Wolf"

Sylvestr will nur zu 1860 - geht noch ein Spieler?

München - Was tut sich noch beim TSV 1860? Stürmer Jakub Sylvestr möchte offensichtlich zu den Löwen. Aber auch Abgänge sind noch möglich. Was passiert mit Marius Wolf?

Irgendwann hatte Torsten Fröhling genug. Nachdem am DOnnerstag einer den x-ten Anlauf nahm, um zu erfahren, warum der TSV 1860 Jakub Sylvestr verpflichten sollte (die tz berichtete exklusiv), platzte dem Löwen-Coach der Kragen. „Jetzt hör’ auf“, knurrte er. „Vielleicht will ich ja gar keinen Spieler mehr.“ Und auf die Frage, was wäre, wenn noch ein Spieler abgegeben werden würde, sagte Fröhling: „Jetzt muss erst mal jemand einen Spieler von uns haben wollen, und dann muss das auch passen.“

Jakub Sylvestr.

Die tz weiß, dass womöglich noch ein Löwen-Profi bis zum Ende der Transferzeit veräußert werden könnte. „Vielleicht geht noch einer“, verriet Donnerstag nämlich ein Insider. „Und es ist keiner von den jungen Spielern.“ Es darf spekuliert werden. Der Ungar Krisztian Simon käme infrage, vielleicht sogar Rubin Okotie, dem immer wieder Abwanderungsgedanken nachgesagt wurden. Dessen Berater Reinhard Tichy schloss Donnerstag aber einen Wechsel aus. „Nein“, sagte er gegenüber der tz, „Rubin wird 1860 nicht verlassen.“ Wäre ja auch nicht sehr klug von den Löwen, gerade jetzt, wo der österreichische Nationalstürmer immer besser in Form kommt.

Zurück zu Sylvestr. Obwohl sich Fröhling bei dieser Personalie noch recht defensiv verhält, steht fest, dass der TSV 1860 den slowakischen Nationalstürmer verpflichten möchte. Am liebsten auf Leihbasis. Die Nürnberger, die von finanziellen Nöten geplagt werden, würden den 26-Jährigen aber lieber verkaufen. 1,2 Millionen Euro sollen aufgerufen worden sein. Gut für die Löwen: Der Karlsruher SC, der ebenfalls an Sylvestr interessiert war, ist nach der Verpflichtung von Mohamed Gouaida offenbar aus dem Rennen. Außerdem will Sylvestr unbedingt nach München wechseln.

Liendl schlenzt - die Löwen schwitzen: Bilder vom Training

Liendl schlenzt - die Löwen schwitzen: Bilder vom Training

Einer, der unbedingt bleiben soll, ist Marius Wolf. Das 20-jährige Stürmertalent hat das neue Vertragsangebot der Löwen immer noch nicht angenommen, aber Fröhling sagte: „Wir kämpfen um ihn. Zusammen mit Sportchef Necat Aygün habe ich mich mit den Eltern von Marius zusammengesetzt, und mein Eindruck ist durchaus, dass er bei uns bleiben will.“

Und dann auch von den Vorlagen eines Michael Liendl profitieren soll. Fröhlings erste Eindrücke vom Neuzugang aus Düsseldorf: „Michael spielt gute Bälle, macht viel mit Auge, und ich erwarte, dass er mit seiner Erfahrung die Mannschaft führt.“

tz

Rubriklistenbild: © MIS

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
Tor, Abwehr, Angriff: So schlugen sich die Löwen im Testspiel
Lorant ist frisch verliebt - und hat wenig Hoffnung für 1860
Lorant ist frisch verliebt - und hat wenig Hoffnung für 1860
Heinrich heute: Neuzugänge mit Hand und Fuß
Heinrich heute: Neuzugänge mit Hand und Fuß
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

4,90 €
Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Kommentare