"Als ob er nie woanders gewesen wäre"

Testspiel-Sieg der Löwen - Sonderlob für Annan

+
Daylon Claasen (M.) machte per Kopf das 1:0.

München - Einen gelungenen Abschluss haben die Münchner Löwen beim Trainingslager in Marbella gefeiert. Die Ungarn von Videoton FC lieferten den Blauen einen harten Fight, doch der TSV setzte sich am Ende locker durch.

Zweitligist TSV 1860 München hat zum Abschluss seines Winter-Trainingslagers ein Erfolgserlebnis verbuchen können. Die „Löwen“ bezwangen am Donnerstag in Marbella den ungarischen Spitzenclub Videoton FC Szekesfehervar mit 2:0 (0:0).

Die Tore gegen den Spitzenreiter der ersten ungarischen Liga erzielten Daylon Claasen (60. Minute) und Stephan Hain (76.), für den es "besonders" war, zu treffen. Erstmals kam im Estadio Municipal San Pedro de Alcántara der in dieser Woche verpflichtete ehemalige Schalker Anthony Annan für die Münchner zum Einsatz, er wurde Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Sportdirektor Gerhard Poschner war nach der Partie zufrieden. "Es war ein guter Abschluss des Trainingslagers mit fast nur positiven Aspekten", sagte er. "Besonders in der Defensive standen wir kompakt und die Ordnung war durchgehend vorhanden." 

Neuzugang Anthony Annan bekam von Poschner nach seinem Kurzeinsatz ein Sonderlob: "Anthony spielt, als ob er noch nie woanders gewesen wäre. Er macht die Löcher zu und spielt die einfachen Pässe. Da kann man nicht meckern." 

Hart erkämpfter Testspiel-Sieg der Löwen - Bilder

Hart erkämpfter Testspiel-Sieg der Löwen - Bilder

„Nach vielen und intensiven Trainingseinheiten war das heute ein ansehnliches Spiel gegen einen guten, aggressiven Gegner, der uns in der Defensive gefordert hat", sagte Trainer Markus von Ahlen nach dem Spiel. "Die Mannschaft hat das sehr gut gelöst. Die Gier und der Wille, das Spiel zu gewinnen, haben mir sehr gut gefallen. Es freuen sich alle für die beiden Torschützen, für Stephan Hain natürlich ganz besonders nach seiner langen Leidenszeit."

Zur Leistung des Debütanten Anthony Annan, der in der 61. Minute für Ilie Sanchez eingewechselt wurde, sagte von Ahlen: „Man hat gesehen, wie erfahren er ist. Tony ist auch in engen Situationen anspielbar. Woran wir jetzt noch arbeiten müssen, ist, ihn körperlich in eine Top-Verfassung zu bringen. Dafür wird er zusätzliches Training absolvieren.“

Am Freitag geht's für die Löwen erst einmal zurück nach München. Am Samstag und Sonntag hat die Mannschaft frei.

Ein weiterer Test steht am Dienstag gegen Drittligist SpVgg Unterhaching an. In die Restrunde der Zweitliga-Saison starten die Münchner am 9. Februar mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger 1. FC Heidenheim.

dpa/lk

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Letzter Check vor Relegations-Rückspiel: So steht‘s um beide Klubs
Letzter Check vor Relegations-Rückspiel: So steht‘s um beide Klubs
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream

Kommentare