"Wollten keinen Ergänzungsspieler holen"

Eichin: Darum schlug 1860 auf Transfermarkt nicht mehr zu

+
1860-Sportchef Thomas Eichin.

München - Der TSV 1860 hat die am Mittwoch verstreichende Transferfrist nicht mehr für einen Last-Minute-Einkauf genutzt. Sportchef Thomas Eichin erklärt die Gründe.

"Ich wusste gestern schon, dass ich nichts mehr mache. Ich hätte nur einen Innenverteidiger geholt, der über jedem Zweifel erhaben ist", erklärte Sportchef Thomas Eichin am Mittwoch. "Wir wollten keinen Ergänzungsspieler holen, nur dass wir was machen."

Der Löwen gehen damit mit elf neuen Profis in die neue Saison, dazu kommen vier Nachwuchsakteure aus der eigenen Jugend. Lediglich, wenn ein überaus attraktives Angebot für einen 1860-Spieler eingegangen wäre, hätte Eichin noch reagiert.

Eichin sei froh, "dass der Kader genau so bleibt, wie er ist. Ich will bis Winter allen eine Gelegenheit geben, sich zu zeigen." Die große Anzahl an Profis im Kader, sieht der Sportchef indessen nicht als problematisch an. "Dass der Kader so groß ist, ist ein kleines Luxusproblem."

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Diese drei Serien wollen die Löwen jetzt ausbauen
Diese drei Serien wollen die Löwen jetzt ausbauen
Biero angefressen nach Sieg: „Die Schiris sollten unsere Spieler schützen!“
Biero angefressen nach Sieg: „Die Schiris sollten unsere Spieler schützen!“
1860-Coach Bierofka lobt Daniel Wein: „Vino bringt alles mit“
1860-Coach Bierofka lobt Daniel Wein: „Vino bringt alles mit“
Hier geht der Käpt’n von Bord - Auch im Sturm muss Bierofka umbauen
Hier geht der Käpt’n von Bord - Auch im Sturm muss Bierofka umbauen

Kommentare