Nachschub für die Defensive

Neu-Löwe mit Bundesliga-Erfahrung: Dieses Duo ist verantwortlich für den Last-Minute-Transfer

+
Tim Rieder (in Rot) wechselt zum TSV 1860. 

Der TSV 1860 hat kurz einen weiteren Spieler ausgeliehen: Tim Rieder kommt vom FC Augsburg. Zwei Personen waren für den Deal verantwortlich.

Update vom 3. September: Der Wechsel von Tim Rieder am letzten Tag der Transferperiode hat laut Saki Stimoniaris zwei Väter. „Tim Rieder ist uns mehr oder weniger zugelaufen“, wird der Aufsichtsratsvorsitzende der TSV 1860 München GmbH und Co. KGaA in einer Pressemitteilung zitiert. „Er wollte unbedingt unter Daniel Bierofka spielen. Dafür bedanke ich mich bei Daniel recht herzlich. Er ist für unseren Verein ein großes Zugpferd.“

Der zweite Verantwortliche für den Last-Minute-Neuzugang ist laut Stimoniaris einer, der auch schon bei anderen Transfers seine Finger im Spiel hatte. „Ich möchte mich ausdrücklich bei Hasan Ismaik für seine ununterbrochene Unterstützung bedanken“, lobt Stimoniaris den Investor der Löwen. „Er hat nicht nur in vollem Umfang Prince Owusu und Timo Gebhart finanziert, sondern auch mitgeholfen, dass Aaron Berzel weiter unter Vertrag genommen werden konnte.“

Neben Rieder sowie den angesprochenen Owusu und Gebhart kam mit Dennis Erdmann noch ein weiterer Neuer an die Grünwalder Straße. Mit diesem Kader soll Bierofka, in den das Vertrauen „von unserer Seite grenzenlos“ sei, so Stimoniaris, den Klassenerhalt erreichen. Am Dienstag steht aber erstmal der Tot-Pokal an - in Rieder Geburtsstadt Dachau. Wir berichten von der Partie gegen 1865 im Live-Ticker

TSV 1860 München verpflichtet Tim Rieder vom FC Augsburg

Erstmeldung vom 2. September: München - Die Münchner Löwen haben sich kurz vor dem Ende der Transferperiode nochmal in der Defensive verstärkt. Wie der TSV 1860 am Montag-Abend bekanntgab, wurde Innenverteidiger Tim Rieder vom FC Augsburg verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt auf Leihbasis nach Giesing und wird am Mittwoch ins Training einsteigen. Ein Einsatz im Toto-Pokal beim TSV 1865 Dachau kommt dementsprechend zu früh.

„Wir hatten schon längere Zeit Kontakt zu Tim Rieder und dem FC Augsburg, doch konkret wurde der Wechsel erst am Wochenende“, so Geschäftsführer Sport Günther Gorenzel. „Wir sind sehr zufrieden, dass es nach intensiven und sehr kooperativen Gesprächen mit FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter noch geklappt hat.“ 

Rieder war in der vergangenen Saison an den SV Darmstadt verliehen. Er kommt mit einem Erfahrungsschatz aus fünf Bundesliga-Spielen für den FCA, 15 Zweitliga-Spielen für den SV Darmstadt 98 sowie 131 Regionalliga-Spielen für Augsburg II. 

ta

Auch interessant

Meistgelesen

Michael Köllner über 1860: „Bei fünf Siegen sind wir Dritter“ - Die PK im Ticker zum Nachlesen
Michael Köllner über 1860: „Bei fünf Siegen sind wir Dritter“ - Die PK im Ticker zum Nachlesen
TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
Ex-Club-Trainer Michael Köllner übernimmt die Löwen: So tickt der neue 60-Coach
Ex-Club-Trainer Michael Köllner übernimmt die Löwen: So tickt der neue 60-Coach

Kommentare