„Obwohl ich eigentlich keine Technik habe“

TSV 1860: Mölders-Treffer im S-Bahn-Derby zum „Tor des Monats“ gewählt

Der Fallrückzieher von Sascha Mölders gegen die SpVgg Unterhaching wurde zum Tor des Monats Februar gewählt.
+
Der Fallrückzieher von Sascha Mölders gegen die SpVgg Unterhaching wurde zum Tor des Monats Februar gewählt.

Sascha Mölders kann sich freuen. Sein Treffer gegen die SpVgg Unterhaching wurde ausgezeichnet. Dem Torjäger des TSV 1860 winkt sogar eine noch größere Ehre.

München - Sascha Mölders erlebt beim TSV 1860 in dieser Spielzeit  seinen x-ten Frühling. Der Torjäger der Löwen hat in 25 Spielen bereits 15 Treffer in der 3. Liga markiert. Sein Fallrückzieher im S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching Ende Februar im Grünwalder Stadion war besonders sehenswert. Dafür wurde der 36-Jährige am Dienstag ausgezeichnet. 

Sascha Mölders über sein Traumtor: „Obwohl ich keine Technik habe“

Die Fans haben auf der Facebook-Seite des DFB den Treffer im Freitagabendspiel vom 26. Februar zum schönsten Treffer des Monats Februar in der 3. Liga gewählt. Der Sturmtank setzte sich gegen Lucas Röser (Türkgücü München) und Keeper Fabijan Buntic (FC Ingolstadt) durch und kommentierte die Auszeichnung mit trockenem Humor: „Vielen Dank, dass Ihr mich alle zum Tor des Monats der 3. Liga gewählt habt. Wer mich kennt, weiß, dass mir das schon öfters geglückt ist“, sagte Mölders per Videobotschaft. „Aber auf meine alten Tage war dieser Treffer technisch sehr anspruchsvoll, obwohl ich eigentlich keine Technik habe.“

Der Kapitän der Blauen darf sogar auf mehr hoffen. Beim prestigeträchtigen „Tor des Monats“ der ARD ist der Leader der Giesinger ebenfalls einer von fünf Anwärtern. Dort muss sich Mölders gegen den bereits unterlegenen Buntic, Phillip Tietz (SV Wehen Wiesbaden) und die Bundesliga-Profis Marcel Sabitzer (RB Leipzig) und Erling Haaland (Borussia Dortmund) durchsetzen.

Letzer Löwen-Sieger beim Tor des Monats der ARD: Florian Neuhaus

Die Abstimmung auf der Website der ARD Sportschau läuft noch bis zum 20 März um 19 Uhr. Letzter Löwe, der als Sieger beim Tor des Monats hervorging, war übrigens Florian Neuhaus. Der inzwischen bei Borussia Mönchengladbach spielende Nationalspieler traf im Mai 2016 aus 50 Metern Entfernung im Halbfinale um die Deutsche B-Junioren Meisterschaft gegen den BVB. Dennis Dressels Hammer bei seiner Viererpack-Gala gegen Halle im November wurde zwar nominiert, aber nicht gewählt. 

(Jörg Bullinger)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare