Wann verlängert das Talent?

Fröhling über Wolf: "Ein schwerer Finger ..."

Marius Wolf.

München - Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern äußert sich Trainer Torsten Fröhling unter anderem zu einer möglichen Vertragsverlängerung von Talent Marius Wolf.

Unrauswerfbar? Allzu hoch will Torsten Fröhling die jüngsten Vertrauensbekundungen von Sportchef Necat Aygün nicht hängen. „Das ist schön, so was von offizieller Seite zu hören“, sagte der Trainer am Freitag. „Aber wir wissen alle in dem Geschäft, dass irgendwann die Ergebnisse kommen müssen.“ Am besten schon heute beim Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, der zuletzt in Heidenheim und zu Hause gegen Freiburg verloren hat. „Ein bisschen brennen tut es da auch schon“, glaubt Fröhling, der gegen die Pfälzer mit Stephan Hain, Valdet Rama und Rubin Okotie auf drei Offensivspieler verzichten muss. Okotie sei nach seiner Gehirnerschütterung erst im übernächsten Spiel gegen Leipzig wieder einsatzfähig, sagte der Trainer.

Bis dahin ruhen die Tor-Hoffnungen auf Stefan Mugosa und Marius Wolf. „Gut“ sehe es beim Toptalent in Sachen Vertragsverlängerung aus, meinte Fröhling auf Nachfrage. Woran es liege, dass die Unterschrift noch ausstehe? „Hmm…schwerer Finger vielleicht…“

Auch interessant

Meistgelesen

Pereiras Forderung an seine Löwen: „Laufen, laufen, laufen, laufen!“
Pereiras Forderung an seine Löwen: „Laufen, laufen, laufen, laufen!“
20-Millionen-Zahlung: Was will Ismaik mit seiner Hinhaltetaktik?
20-Millionen-Zahlung: Was will Ismaik mit seiner Hinhaltetaktik?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream

Kommentare