Nur ein Team aus der dritten Liga wird ins Viertelfinale kommen

BFV verändert Toto-Pokal-Regeln: 1860, Türkgücü, Ingolstadt und Haching kämpfen ums Viertelfinale 

Sascha Mölders will mit dem TSV 1860 München den Pokal zum zweiten Mal in Folge gewinnen.
+
Sascha Mölders will mit dem TSV 1860 München den Pokal zum zweiten Mal in Folge gewinnen.

Der TSV 1860, Türkgücü München, Unterhaching und Ingolstadt steigen in die zweite Runde des Toto-Pokals ein. Die Drittligisten spielen um den Einzug ins Viertelfinale.

  • Die Termine für die Partien im Toto-Pokal wurden vom BFV bekannt gegeben.
  • Die bayerischen Drittligavereine werden ihre Partien Ende März austragen.
  • Der TSV 1860 München konnte sich letzte Saison auf Grund des Gewinns der Trophäe die DFB-Pokal-Teilnahme sichern.

München - Die Rahmenbedingungen für denToto-Pokal 2020/2021 stehen fest. In der vergangenen Saison hieß der Sieger TSV 1860 München. Auch in diesem Jahr wird das Team von Michael Köllner heiß sein auf den Pokal. 

In der Saison 2019/2020 siegten die Löwen mit 5:2 im Elfmeterschießen über die Würzburger Kicker.

Am Dienstagnachmittag gab der bayerische Fußballverband nun die Eckdaten für die Saison2020/21 bekannt. Aufgrund der Corona-Krise wurden die Durchführungsbestimmungen und Modalitäten für den diesjährigen Wettbewerb angepasst.

Turnieränderung aufgrund der Corona-Pandemie

Die bayerischen Drittligisten steigen in der zweiten Runde des Turniers ein. Nur ein Viertelfinalist wird unter den bayerischen Drittliga-Teams, der SpVgg Unterhaching, Türkgücü München, dem FC Ingolstadt und dem Titelverteidiger TSV 1860 ausgespielt.

Warum das so ist, erklärt Verbandsspielleiter Josef Janker: „Nicht zuletzt wegen der ohnehin schon sehr vielen Spieltermine für die bayerischen Drittligisten wird es heuer aus dem Kreis der Profis nur eine Mannschaft ins Toto-Pokal-Viertelfinale schaffen können. Wir haben uns ganz bewusst auch so entschieden, dass die Drittligisten ihren V iertelfinalisten unter sich ausmachen, weil die Klubs dann auch hinsichtlich ihrer vorgeschriebenen regelmäßigen Testungen auf Corona sozusagen unter sich bleiben. Wir hoffen, dass ab dem Viertelfinale Mitte April dann wieder andere Rahmenbedingungen herrschen. Gewiss sagen kann das heute aber natürlich niemand.“

In zwei Runden wird sich ein Viertelfinalist ergeben

Gespielt werden zwei Runden und die erstgezogene Mannschaft erhält das Heimrecht. Die Paarungen stehen bisher noch nicht fest. Fest stehen allerdings die Termine der Spiele. Sie sollen am 23. März um 19.00 Uhr und am 27. März um 14.00 Uhr stattfinden. 

Das Heimrecht ab dem Viertelfinale ändert sich. Hier erhält das niedrigklassigere Team automatisch das Heimrecht. Die Termine für ein mögliches Viertelfinale am 13. April um 18.00 Uhr und dem Halbfinale am 20. April um 18.00 Uhr hat der BFV auch schon bekannt gegeben. 

Der Gewinn der Trophäe berechtigt zur Teilnahme am DFB-Pokal

Im Falle eines Erreichens des Halbfinals eines bayerischen Klubs muss die Partie verlegt werden. Der 20. April ist bereits für Drittliga-Partien verplant und somit belegt.

Der einzige noch unbekannte Termin ist der Finaltermin. Das Finale wird im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ ausgetragen.

Die Belohnung für den Gewinn der heißbegehrten Trophäe ist die T eilnahme am DFB-Pokal. (Jonas Weber)

Auch interessant

Kommentare