57, 58, 59 . . .60 setzt auf Zuschauer-Rückkehr

Lübeck-Heimspiel mit Fans?

Sehnsucht nach dem Anhang: Michael Köllner inmitten einiger Löwen-Fans.
+
Sehnsucht nach dem Anhang: Michael Köllner inmitten einiger Löwen-Fans.

Nur Zufall, dass die Löwen ihre bisherigen Siege in Stadien mit Zuschauern geholt haben (3:1 in Meppen, 2:1 in Zwickau)? 1860-Coach Michael Köllner sagt frei nach Loriot: Spiele ohne Fans auf den Tribünen sind möglich, aber sinnlos.

Im großen Interview vor dem Drittligastart verriet Michael Köllner, was er von den seit  Mitte März üblichen Geister-Heimspielen hält: Gar nichts! „Fußball ohne Fans ist eine Katastrophe“, sagte der Löwen-Coach, der vor dem Lübeck-Spiel (Samstag, 14 Uhr) mit ausgewählten Anhängern für die Wiederzulassung von Zuschauern trommelt. In Anlehnung an einen beliebten Anfeuerungsruf („57, 58, 59 . . .“) trägt Köllner das Schild mit der Nummer „60“ und lächelt vor der Kulisse des Grünwalder Stadions. Ob Stadt und lokale Gesundheitsbehörden seinen Ruf erhören, werden die nächsten Tage zeigen. Tendenz: Die Ränge dürfen zu 20 Prozent gefüllt werden (3000 Zuschauer).

Auch interessant

Kommentare