TSV 1860: Sommervorbereitung nimmt Fahrt auf

Testspiele, Trainingslager, Transfergeflüster

1860-Pressesprecher Rainer Kmeth und Marketing-Mitarbeiter Felix Hiller, der Bruder des Torhüters Marco Hiller.
+
Bewährtes Duo: Rainer Kmeth und Felix Hiller (l.) kommentieren auf dem Youtube-Kanal loewentv-de die Testspiele des TSV 1860.

Mit dem Test in Heimstetten läutet 1860 am Mittwoch die heiße Phase der Vorbereitung ein. Tags drauf geht es ins Trainingslager, ehe der Spielplan konkret wird.

Die EM ist in die heiße Phase eingebogen – und auch die Sommervorbereitung des TSV 1860 nimmt Fahrt auf. Nach einer Trainingswoche dahoam gehen die Löwen auf Reisen, bestreiten ersten Testspiele und lernen ihre Auftaktgegner kennen (in Liga und Pokal). Aber der Reihe nach.

Dienstag: Elefantenrunde beim neuen Autopartner, dem Familienunternehmen Bierschneider. Trainer Michael Köllner stellt sich zusammen mit den Geschäftsführer Günther Gorenzel und Marc-Nicolai Pfeifer den Fragen der Presse (16.30 Uhr). Ob es dann auch Neues zum wechselwilligen Dennis Dressel gibt? Es heißt, dass neben Darmstadt 98 auch der FC Ingolstadt hinter dem 22-jährigen Mittelfeld-Allrounder her ist.

Mittwoch: Erlösung für die Allesfahrer-Riege um Roman Wöll. In und gegen Heimstetten bestreiten Sascha Mölders & Co. das erste Testspiel (18 Uhr) – endlich mal wieder eine Möglichkeit, die Löwen live anzufeuern. Die 500 Tickets waren blitzschnell vergriffen. Das letzte Heimspiel vor 1860-Fans ist schließlich lange her (29. Februar 2020: 4:3 gegen Chemnitz).

Donnerstag: Aller guten Dinge sind drei. Wie in den Vorjahren schlagen die Löwen ihr Sommercamp in Windischgarsten auf; bei Hotelier Horst Dilly fühlen sie sich schon fast wie zu Hause. Abreise nach Oberösterreich ist am späten Vormittag, das erste Training vor Ort ist um 16.30 Uhr angesetzt.

Freitag: Im Laufe des Vormittags wird der neue Drittliga-Spieltag erwartet. Nicht auszuschließen, dass die Löwen das Eröffnungsmatch bestreiten, letztmals war das 2019/2020 der Fall (1:1 gegen Preußen Münster). Abends steht dann das nächste Testspiel an (17 Uhr gegen den SV Ried). Erfreulich für die Fans: In Windischgarsten sind mehr Zuschauer erlaubt als hierzulande. Wem die Fahrt zu lang ist (270 km), der kann aber auch streamen. Auf dem Youtube-Kanal loewen-tv.de sind alle Testspiele live zu sehen, kommentiert werden sie von Pressesprecher Rainer Kmeth und Marketing-Mitarbeiter Felix Hiller, dem älteren Bruder von Torwart Marco Hiller.

Samstag: Ziehen alle gut mitziehen, winkt den Profis eine erfrischende Abwechslung. Im Vorjahr haben die Löwen den Samstag des Trainingslagers genutzt, um am Teamspirit zu arbeiten – bei Rafting-Action auf der Salzach.

Sonntag: Am Ende einer intensiven Woche wird im Hotel Dilly die ARD-Sportschau laufen. Bei der Auslosung des DFB-Pokals (ab 18.30 Uhr) erfahren die Löwen, gegen wen sie in der ersten Hauptrunde am Wochenende 6. bis 8. August ran müssen bzw. dürfen. Platz vier hat sich für Sechzig zumindest finanziell gelohnt: Der DFB belohnt den Einzug in den Cupwettbewerb mit 130 000 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare