Torwart-Legende beendet nach 26 Jahren seine Karriere 

TSV 1860: Gabor Kiraly auf Besuchstour an der Grünwalder Straße 

+
Gabor Kiraly zu Besuch in der Geschäftsstelle des TSV 1860.

Er machte sich in der Fußballwelt mit seiner Jogginghose unverwechselbar. Nun beendet Kult-Keeper Gabor Kiraly seine Karriere und stattet seinem Ex-Klub 1860 München einen Besuch ab. 

Einmal Löwe, immer Löwe. Kult-Torhüter Gabor Király weiß halt, was sich gehört. Dienstagmittag schaute der ehemalige Torwart der Sechziger an der Grünwalder Straße vorbei, traf sich dort mit seinen einstigen Mitspielern Daniel Bierofka und Benny Lauth auf einen Abschiedsplausch. Hintergrund: Am 11. Mai machte Kiraly für seinen Heimatklub Szombathely Haladas in Ungarn sein letztes Spiel, zog sich zu allem Überfluss einen Muskelfaserriss zu. Jetzt ist der 43-Jährige auf Besuchstour bei seinen ehemaligen Klub und wird sich danach verstärkt um sein Sportzentrum kümmern – und um seinen Klub, den 2006 gegründeten Kiraly FC, wo er Spieler von der U 9 bis zur U 19 ausbilden lässt. Zitat: „Ich war 26 Jahre lang in 882 Spielen im Mittelpunkt auf der Bühne der Fußballwelt, nun möchte ich sehen, wie das Leben hinter den Kulissen ist.“ Das Löwen-Tor hütete Kiraly zwischen 2009 und 2014. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
1860 sucht Bierofka-Nachfolger: Löwen-Legende fordert Ex-Bayern-Trainer
1860 sucht Bierofka-Nachfolger: Löwen-Legende fordert Ex-Bayern-Trainer
Erstes Spiel ohne Bierofka: Löwen-Profis zeigen emotionale Geste auf dem Platz 
Erstes Spiel ohne Bierofka: Löwen-Profis zeigen emotionale Geste auf dem Platz 

Kommentare