Spiel musste unterbrochen werden

Löwen-"Fans" schießen bei Derby Böller auf Bayern-Kurve

München - Rund um das kleine Derby blieb es ruhig. Nur einige Löwen-Fans konnten sich während des Spiels nicht benehmen und fielen unangenehm auf. 

Update vom 11. März 2017: Im Grünwalder Stadion kommt es am Sonntag erneut zum berühmt-berüchtigten Stadtderby. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel TSV 1860 München II gegen den FC Bayern II live im TV und im Live-Stream sehen können.

Das kleine Münchner Derby steht immer unter besonders strenger Beobachtung. Dass es so sein muss, zeigte sich auch am Sonntag, als die kleinen Löwen den FC Bayern II empfingen. Einige "Fans" konnten es nämlich nicht lassen und ließen sich zu einer Böller-Attacke hinreißen.

Etwa in der 55. Minute hatte es auf der Tribüne des Grünwalder Stadions ordentlich gekracht. Vermummte Löwen-Fans sollen nach ersten Informationen nicht nur Pyro gezündet, sondern auch Leuchtraketen in Richtung der Bayern-Kurve gefeuert haben. Da Pyro auf dem Platz landete, musste das Spiel unterbrochen werden. Einige Blaue stürmten unterdessen in Richtung Westkurve, auf der die Bayern-Anhänger saßen. Die knappe Ansage des Stadionsprechers: "Hörts auf mit dem Scheiß!"

Löwen-Amateure gegen FC Bayern II: Das kleine Derby in Bildern

Daniel Bierofka bewies sich in dieser Situation als guter Schlichter. Der Trainer der Löwen-Amateure machte sich auf in Richtung Löwen-Fans, stellte sich vor die Tribüne und redete auf die aufgebrachten Anhänger ein. Und seine Worte zeigten Wirkung: Auf den Rängen wurde es ruhiger, Bierofka-Sprechchöre hallten durch das Stadion. Nach wenigen Minuten konnte die Partie fortgesetzt werden. Nach der Partie sagte Bierofka: "Was die Fans gemacht haben, geht gar nicht. Das geht in Richtung Körperverletzung."

Obwohl am Ende wegen der Spielunterbrechung noch 10 Minuten an die Partie dran gehängt wurden, blieb es bei einem 0:0 zwischen dem TSV 1860 II und dem FC Bayern II. Die gute Nachricht: Abgesehen von der Zündelei während des Spiels war es rund um die Partie einigermaßen ruhig geblieben. Auch die Polizei zog ein "insgesamt positives Resümee". Bisher habe es lediglich vier Festnahmen gegeben. Auch der Abzug der Fans verlief am frühen Abend zunächst friedlich.

Was alles rund um das Derby geschah, können Sie im Ticker nachlesen.

mes

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics

Auch interessant

Meistgelesen

1860-Stadionsprecher mit Seitenhieb auf Vitor Pereira
1860-Stadionsprecher mit Seitenhieb auf Vitor Pereira
Markus Fauser: „Haarscharf an der Insolvenz vorbei“
Markus Fauser: „Haarscharf an der Insolvenz vorbei“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
1860-Versammlung: Ismaik bald weg? Brisanter Antrag durch
1860-Versammlung: Ismaik bald weg? Brisanter Antrag durch

Kommentare