Löwen stellen die Weichen

1860 verkündet zwei Neuzugänge - Gorenzel gibt Saisonziel aus - Am Dienstag weitere Transfers fix?

+
Günther Gorenzel. 

Der TSV 1860 München hat am 18. Juni die Profis zum Laktattest antreten lassen. Im Rahmen der Einheit gab Günther Gorenzel einige personelle Entscheidungen bekannt. 

München - Es war die erste offizielle Einheit nach dem Aufstieg in die 3. Liga. Die Spieler des TSV 1860 München mussten am Montag, den 18. Juni, zum Laktattest antreten. Das Training leitete Günther Gorenzel, der den in Hennef weilenden Daniel Bierofka vertrat. Im Rahmen des Tests nahm Gorenzel zu einigen Personalentscheidungen Stellung. 

Der TSV 1860 trenne sich von U21/U19-Trainer Christian Wörns „im beiderseitigen Einvernehmen.“ Nachfolger für die U21 wird Sebastian Lubojanski. Lubojanski coachte bisher die U17. Für die A-Junioren kommt eine externe Lösung in Frage. Wer die B-Junioren übernimmt, wird intern geklärt. 

Bei den Profis waren neben Adriano Grimaldi die Neuzugänge Stefan Lex und Efkan Bekiroglu mit dabei. Die Verpflichtungen wurden auch im Rahmen von Pressemitteilungen bestätigt (siehe unten). Am Dienstag sollen laut Gorenzel die nächsten Verpflichtungen bekanntgegeben werden. Angeblich werden Quirin Moll von Eintracht Braunschweig und Tim Rieder vom FC Augsburg als mögliche Neuzugänge gehandelt. Der Aushilfstrainer bestätigte, dass die Planungen in der Offensive abgeschlossen seien, in der Defensive noch nicht. 

„Haben drei Woche nicht gewusst, wo es hingeht“

Dabei war die personellen Planung lange auf der Kippe. Die Verhandlungen mit Investor Hasan Ismaik dauerten an. Wie ging es Gorenzel in dieser Phase? „Wir haben drei Wochen nicht gewusst wo es hingeht. Die Erleichterung ist entsprechend groß. Daniel und ich haben intern Druck gemacht. Auch personelle Konsequenzen sind im Raum gestanden.“

Der sportliche Leiter fügt an, dass die Basis zwischen Saki Stimoniaris, dem Sprecher Ismaiks, und Karl-Christian Bay, dem Aufsichtsratsmitglied, gefunden wurde. Bei beiden Verantwortlichen bedankt sich Gorenzel. Er erklärte auch, wie der Lehrgang für Bierofka abläuft. „Das wird eine harte Zeit für Daniel. Ich habe den Kurs vor einigen Jahren absolviert. Das ist sehr fordernd. Da hat man Programm von 8 bis 23 Uhr. Dort wollen sie den Alltag eines Trainers stimulieren. Mit Daniel tausche ich mich morgens und abends aus.“

Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen

Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampic s / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © C hristina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit.
Die Löwen absolvierten am 18. Juni 2018 ihren Laktattest. Der Aufsteiger macht sich für die Saison in der 3. Liga fit. © Christina Pahnke / sampics / sampics

Bierofka wird immer von Sonntag bis Mittwoch in Hennef sein. Ab Donnerstag übernimmt Biero dann wieder das Training. Beim Laktattest fehlte Nono Koussou. Mit Achillessehnen - und Schambeinproblemen ist das eine reine Vorsichtsmaßnahme. Als Saisonziel gibt Gorenzel die 40 Punkte aus. „Dann sehen wir, was möglich ist“, so der sportliche Leiter. Als Favoriten hat er zwei Teams im Blick. „Wenn man den Etat von Braunschweig und Kaiserslautern sieht, dann ist die Frage beantwortet“, so Gorenzel.

Lex bekommt die Nummer 7 - die Pressemitteilung im Wortlaut:

28-Jährige kommt vom FC Ingolstadt 04 zu den Löwen und wird mit der Rückennummer 7 auflaufen. Über die Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

„Wir freuen uns, mit Stefan Lex einen Spieler verpflichtet zu haben, der mit seiner Erfahrung und seiner Geschwindigkeit unserer Mannschaft in der 3. Liga weiterhelfen kann“, sagt 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. „Außerdem passt er mit seiner Art perfekt in unser bodenständiges Team.“

„Stefan verfügt über enorme Routine in höheren Ligen“, so Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen. „Genau diese Qualität und Erfahrung benötigen wir in allen Mannschaftsteilen, um in der 3. Liga eine gute Rolle zu spielen. Ich freue mich, dass es final geklappt hat.“

Das gilt auch für Stefan Lex. „Ich war schon öfters bei Sechzig im Gespräch und auch in der Jugend im Probetraining“, erzählt der Angreifer, der gerne zu den Löwen gewechselt wäre. „Umso glücklicher bin ich, dass es nach der langen Zeit endlich geklappt hat.“ Gemeinsam mit dem Team will der Bayer dafür sorgen, „dass die Kinder auch bei uns in Erding wieder vermehrt blaue Trikots tragen“.

Stefan Lex wurde am 27. November 1989 in Erding geboren, spielte in der Jugend für den FC Eitting und SC Eintracht Freising. Über den TSV Buchbach (2009-2013) und die SpVgg Greuther Fürth (2013/2014) kam der Stürmer 2014 zum FC Ingolstadt 04. Bei den Schanzern schaffte Lex den Sprung zu den Profis, absolvierte 34 Bundesligaspiele (2 Tore), 43 Zweitligapartien (9) und sieben Spiele im DFB-Pokal (1).

Bekiroglu erhält die Nummer 20 - die Pressemitteilung im Wortlaut:

Bereits im Winter zeigte der TSV 1860 München Interesse an Efkan Bekiroglu. Damals gab der FC Augsburg dem 22-Jährigen keine Freigabe. Im zweiten Anlauf hat es jetzt geklappt. Der gebürtige Dachauer wird künftig bei den Löwen die Nummer 20 tragen. Über Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

„Efkan Bekiroglu hat über weite Teile der Regionalligasaison – nicht zuletzt gegen unser Team – seine Qualitäten bewiesen“, findet 1860-Geschäftsführer Michael Scharold. Im Hinspiel beim 3:2 gegen den FC Augsburg II erzielte der Mittel-feldspieler einen Doppelpack. Im Rückspiel entführte er mit der Reserve der Fuggerstädter beim 1:1 einen Punkt aus dem Grünwalder Stadion. „Mit seinen 22 Jahren ist er ein Spieler mit Perspektive, der sich mit uns im Profifußball etablieren will.“

Günther Gorenzel, Sportlicher Leiter der Löwen, attestiert dem Mittelfeldspieler mit Abschlussqualitäten, ein großes Entwicklunspotential. „Efkan gehörte in der abgelaufenen Saison zu den besten U23-Spielern in der Regionalliga Bayern und wir sind davon überzeugt, dass er mit uns den nächsten Schritt in der 3. Liga erfolgreich bestreiten wird.“

Für Efkan Bekiroglu ist es eine Rückkehr zu den Sechzgern. Bereits in der U11 und U12 trug er das Trikot der Junglöwen, schon damals gemeinsam mit dem jetzigen Löwen-Kapitän Felix Weber. „Ich freue mich, dass es doch geklappt hat und bin überglücklich, nach genau zehn Jahren wieder hier zu sein. Für mich geht ein Traum in Erfüllung.“ Er könne kaum das erste Spiel für seinen neuen Klub erwarten. „Ich will Erfolg mit der Mannschaft haben“, so sein Ziel.

Bekiroglu spielte im Nachwuchs u.a. für den ASV Dachau, 1860 München und den SC Fürstenfeldbruck. Über den FC Phönix München und den FC Unterföhring wechselte er 2015 in die Reserve des FC Augsburg. Dort absolvierte er in der Regionalliga Bayern 87 Partien, erzielte dabei 30 Tore und bereitete 15 weitere vor. In der Rückrunde der Saison 2017/2018 stand er einmal im Bundesliga-Kader des FCA, kam aber nicht zum Einsatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Geballte Löwen-Prominenz beim Ausstand der Kult-Wirtin
Geballte Löwen-Prominenz beim Ausstand der Kult-Wirtin
Löwen-Keeper Hiller kämpft um seinen Platz: „Raus aus dem Tor? Auf keinen Fall!“
Löwen-Keeper Hiller kämpft um seinen Platz: „Raus aus dem Tor? Auf keinen Fall!“
1860-Punkt im Chaosspiel: Entwarnung bei niedergestrecktem Lex, Halle-Trainer schießt gegen Referee
1860-Punkt im Chaosspiel: Entwarnung bei niedergestrecktem Lex, Halle-Trainer schießt gegen Referee
TSV 1860: Gorenzel nennt zwei Gründe für die fußballerisch kargen Auftritte
TSV 1860: Gorenzel nennt zwei Gründe für die fußballerisch kargen Auftritte

Kommentare