Bierofka: „Ich bin dankbar“

Die Hände zum Meister-Himmel: Hilft Schalding zum Titel?

+
24 Grad und null Prozent Regenwahrscheinlichkeit ist die Wetterprognose für das Spiel gegen Augsburg II – das letzte Heimspiel in dieser Regionalliga-Saison.

Im letzten Regionalliga-Heimspiel der Saison können die Löwen vorzeitig die Meisterschaft perfekt machen. Trainer Bierofka spricht über mögliche Feierlichkeiten. Fürchtet er eine Weißbierdusche?

München - Der Rahmen für die Meisterfeier könnte nicht besser sein. 24 Grad und null Prozent Regenwahrscheinlichkeit ist die Wetterprognose für das Spiel gegen Augsburg II am Samstag – übrigens das letzte Heimspiel in dieser Regionalliga-Saison. Die perfekten Bedingungen also, um die Titelkrönung klar zu machen! Zwei Wermutstropfen gibt es aber noch: Zum einen haben es die Löwen bekanntlich nicht selber in der Hand, und zum anderen wird im Stadion nur alkoholfreies Bier ausgeschenkt – die Polizei hat die Partie als Hochrisikospiel eingestuft.

Apropos Bier: Angst vor der obligatorischen Dusche hat Daniel Bierofka nicht. „Ich bin noch zu schnell“, lacht er. „Bis die schauen, bin ich schon in der Kabine!“ Der Trainer geht sowieso nicht davon aus, dass am Samstag die Meisterschaft endgültig perfekt gemacht wird, eine Feier ist daher nicht geplant. „Wenn, dann spontan“, sagt er. „Die Wahrscheinlichkeit ist nicht so hoch, dass Bayern in Schalding nicht gewinnt. Wir gehen davon aus, dass wir noch ein Spiel brauchen.“

Mauersberger und Görlitz könnten von Beginn an starten

Trotzdem hätte der Trainer natürlich nichts gegen den Fall der Fälle: „Eine Erleichterung wäre schon da. Dann darf sich die Mannschaft zwei, drei Tage freuen, dass sie den ersten Schritt geschafft hat. Aber wir haben noch zwei schwere Spiele vor uns!” Ende Mai kommt bekanntlich die Relegation. Einen Spannungsabfall befürchtet Bierofka auch nach einer möglichen frühen Meisterschaft nicht. „Wer mich kennt, weiß, dass ich da einige gute Werkzeuge habe“, sagt er schmunzelnd.

Über die Zwischenstände beim Parallelspiel in Schalding-Heining will Bierofka nicht informiert werden. „Erst mal ist wichtiger, dass wir das Spiel gewinnen!“ Helfen soll dabei Jan Mauersberger, der beim 4:1-Sieg in Ingolstadt verletzt fehlte, nun aber wohl wieder dabei ist. „Bei Aaron Berzel ist die Wahrscheinlichkeit 50:50“, sagt Bierofka. Er kündigte zudem an, dass Michael Görlitz sein Start­elf-Debüt geben könnte.

Live-Ticker: Machen die Löwen gegen Augsburg II die Meisterschaft perfekt

Egal, wer am Samstag spielt – für sein Team ist der Trainer voll des Lobes. ­Bierofka: „Die Mannschaft hat eine eigene DNA. Auch schwere Spiele werden gewonnen, auch in Spielen, in denen es vielleicht nicht so läuft. Diese Mannschaft hat den Charakter, alle Spiele gewinnen zu wollen. Ich gehe auf den Platz und freue mich jeden Tag, dass ich diese Mannschaft trainieren kann! Ich bin dankbar, dass ich mit dieser Mannschaft arbeiten darf.“

Großes Lob von Trainer Bierofka: Ich gehe auf den Platz und freue mich jeden Tag, dass ich diese Mannschaft trainieren kann! Ich bin dankbar, dass ich mit dieser Mannschaft arbeiten darf.“

Schaldings Kurz will gegen Bayern punkten - und einen Lohn für die Party

Damit die Meister-Party am Samstag steigen kann, darf Bayern II nicht bei Schalding-Heining gewinnen - Verteidiger Alexander Kurz (25) will dafür sorgen: 

Herr Kurz, ist Ihnen die Situation bewusst? 

Alexander Kurz (lacht): Ich habe das erst vor Kurzem erfahren, dass die Löwen am Samstag Meister werden können. Für uns ist es ein besonderes Spiel - es ist immer schön, gegen die Bayern zu spielen. Mit einer besonderen Verantwortung ist das aber nicht verbunden. 

Wenn Sie es schaffen sollten - wollen Sie dafür eine Gegenleistung? 

Kurz: Gegen eine Einladung zum Grillen hätten wir sicher nichts (lacht). Ich denke aber, dass die Löwen auch ohne uns Meister werden. Für eine kleine Gegenleistung würden wir aber natürlich noch mehr einen Punkt anstreben - ein 50-Liter-Bierfass würde uns dafür schon reichen (lacht). Über eine Einladung zum Grillen würden wir uns aber natürlich noch mehr freuen. 

Wären Sie traurig, wenn die Löwen aufsteigen? 

Kurz: Gerade das Spiel im Grünwalder Stadion war für uns ein Highlight. Das ist natürlich schade, wenn das wegfällt. Ich drücke den Löwen aber die Daumen, dass sie hochgehen. Es wird aber ganz schwierig. 

Haben Sie mit der Mannschaft eine Abschlussfahrt? 

Kurz: Wir fahren immer mit einem Boot die Donau entlang. Da gibt’s dann Weißwürste und Bier - da können sich die Löwen auch gerne beteiligen!

TSV 1860 gegen FC Augsburg II: Die voraussichtlichen Aufstellungen

TSV 1860 München: Bonmann - Steinhart, Mauersberger, Weber, Weeger - Görlitz, Wein - Ziereis, Karger, Koussou - Mölders

FC Augsburg II: Giefer - Jürgensen, Schwarzholz, von Schroetter, Della Schiava - Lannert, Bekiroglu, Feulner, Greisel, Stowasser, Mwarome

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Florian Fussek

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bierofka nach Pokalpleite: „Da brauchst du auch mal Spielglück“
Bierofka nach Pokalpleite: „Da brauchst du auch mal Spielglück“
1860 feilt an spektakulärem Comeback, das viele Fans freuen dürfte
1860 feilt an spektakulärem Comeback, das viele Fans freuen dürfte
Pokalspiel Dornach gegen 1860: Ex-Sportheim-Wirtin  fährt endlich blau
Pokalspiel Dornach gegen 1860: Ex-Sportheim-Wirtin  fährt endlich blau
Chancenverwertung bislang das blaue Manko - Ziereis dank Viererpack zurück ins Löwen-Team?
Chancenverwertung bislang das blaue Manko - Ziereis dank Viererpack zurück ins Löwen-Team?

Kommentare