Verdienter, aber glanzloser Erfolg für 1860

Heimsieg gegen Memmingen - aber Feuerwerk gab’s nur abseits des Rasens

+
Harter Kampf gegen Abstiegskandidat Memmingen: Am Ende konnten die Löwen um Stürmer Sascha Mölders (l.) einen Heimsieg feiern.

Die Löwen knüpfen an die erfolgreiche Hinrunde nahtlos an und feiern einen gelungenen Auftakt in die Rückserie. Doch Gegner Memmingen versteckte sich nicht und velangte dem TSV 1860 alles ab.

München - Geglückter Rückrundenauftakt für den TSV 1860! Gegen den FC Memmingen gewannen die Löwen gestern im ausverkauften Grünwalder Stadion mit einer durchschnittlichen Leistung 2:0 (2:0). Weil der FC Ingolstadt II gleichzeitig gegen Bayern II mit 0:2 verlor, beträgt der Vorsprung der Sechziger auf die kleinen Schanzer nun acht Punkte.

„Gut ist, dass wir zu Null gespielt haben“, bilanzierte Daniel Bierofka. Mit dem Rest war der Trainer weniger zufrieden: „Wenn wir so spielen wie in der zweiten Halbzeit, dann ist es schwierig, über die Meistertitel zu reden. Das war planlos und naiv.“ 1:0-Schütze Nico Karger wollte nicht widersprechen: „Ich bin froh, endlich wieder getroffen zu haben. Aber das Spiel hätte auch anders ausgehen können. Wir hatten einige Spiele in letzter Zeit, das schlaucht.“

Vor dem Spiel hatten die Löwen-Fans die Westkurve in ein glänzendes Meer aus den Vereinsfarben Grün und Gold verwandelt, während eine andere Gruppe hinter dem Stadion Silvester-Raketen in den dunklen Giesinger Himmel jagte. Auf dem Platz ging’s weniger aufregend zu. 

Dazu stand auf einem Banner in großen Buchstaben: „Glanz von Giesing“. Daniel Bierofka stellte den frisch gebackenen Herbstmeister im Vergleich zum 3:0 gegen Bayreuth nicht um – auf den ersten Glanz auf dem Spielfeld mussten die Zuschauer aber zehn Minuten warten. Sascha Mölders scheiterte aus kurzer Distanz an Memmingens Keeper Martin Gruber.

1860 gegen FC Memmingen: Doppelschlag vor der Halbzeit macht Löwen froh

Die Gäste versteckten sich nicht und kamen einige Male aussichtsreich in die gefährliche Zone. Dass hier der Tabellenführer gegen den Vorletzten spielte, war nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Das Hinspiel hatte 1860 noch 4:1 gewonnen. Die Löwen hatten zwar öfter den Ball und einige Standardsituationen, klare Torchancen waren aber Mangelware. Doch dann klingelte es plötzlich. Markus Ziereis mit einem glänzenden Ball auf Karger, der locker an Gruber vorbei abschloss – schon sein zehntes Saison-Tor (32.). Und 1860 legte sofort nach. Schöne Ecke von Benjamin Kindsvater auf den langen Pfosten, an dem Kapitän Felix Weber völlig freistand (35.). Wie schon gegen Bayreuth sorgten die Löwen mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse. Bei Memmingen ging jetzt nicht mehr viel zusammen. So ging es mit der 2:0-Führung in die Kabine. Hier gibt‘s den Live-Ticker zum Nachlesen.

TSV 1860 schlägt Memmingen: Nur ein Löwe erreicht die Zwei!

Die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang hatten die Gäste. Marco Hiller war aber nach einem Stellungsfehler von Nono Koussou gegen Fabian Lutz zur Stelle (58.). Die Löwen gingen in der zweiten Halbzeit merklich vom Gaspedal. Sie überließen den Gästen den Ball, die dadurch einige Male in die Nähe des Anschlusstreffers kamen. Erst in der 70. Minute wurden die Sechziger durch Mölders wieder gefährlich. Ein Leckerbissen war der Kick mittlerweile auch nicht mehr. Es gab sogar vereinzelte Pfiffe von den Rängen. Geburtstagskind Christian Köppel ließ sich die gute Laune trotzdem nicht verderben. Mit Blick auf Ingolstadt meinte er schmunzelnd: „Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mich mal über einen Sieg der Bayern gefreut habe.“

Weiter geht’s für die Löwen am nächsten Samstag in Burghausen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mölders sendet Dankeschön - und hebt einige besonders hervor
Mölders sendet Dankeschön - und hebt einige besonders hervor
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga

Kommentare