Top-Torjäger bei 1860 II

Jung-Löwe Vollmann bald eine Option für von Ahlen?

+
Ein Vorild in puncto Kampf und Einsatz: U21-Kapitän Korbinian Vollmann.

München - Korbinian Vollmann ist bei den kleinen Löwen der Top-Torjäger der laufenden Saison. In einem Interview spricht er über seinen Jugendtraum Bundesliga.

Korbinian Vollmann trumpft in dieser Saison auf. Der Junglöwe hat bereits elf Saisontore auf dem Konto und darf sich Hoffnungen auf eine baldige Beförderung zu den Profis machen. Im Interview mit dem "kicker" macht er seine Entwicklung der letzten Wochen und Monate vor allem auch an Coach Torsten Fröhling fest. "Unter unserem Trainer habe ich wirklich einen Riesenschritt gemacht", sagt der 21-Jährige. "Er ist nie zufrieden, zumindest lässt er sich das nicht anmerken. "

Auch sein Standing innerhalb des Teams hat sich verbessert. Nachdem Routinier Michael Kokocinski den kleinen Löwen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht, wurde Vollmann zum Spielführer befördert. Eine Rolle, der er gerecht werden möchte: "Als Kapitän muss man einfach mehr Verantwortung übernehmen." Das bestätigte in der letzten Woche auch Trainer Torsten Fröhling gegenüber Fussball Vorort. "Korbinian ist nun seit Januar bei uns und hat hier eine Heimat gefunden. Er bringt regelmäßig gute Leistungen und ist in der Mannschaft voll akzeptiert."

Vollmanns Traum ist die Bundesliga

Seine bislang starke Saison beim TSV 1860 II ist auch Profi-Coach Markus von Ahlen nicht entgangen. Letzte Woche durfte er mit der ersten Mannschaft trainieren. Vollmann darf sich Hoffnungen auf ein baldiges Debüt in der 2. Bundesliga machen. Damit würde ein langersehnter Wunsch in Erfüllung gehen. "Natürlich gibt es das Ziel Bundesliga, den Traum hatte ich schon als kleiner Junge", gibt der Torjäger zu.

Beim 3:0-Erfolg gegen den VfL Bochum hat von Ahlen bereits drei Youngster in der Startelf aufgeboten. Die drei 19-jährigen Eigengewächse Maximilian Wittek, Julian Weigl und Marius Wolf halfen fleißig mit, dass die Durststrecke der Profis im Ruhrgebiet gestoppt wurde. Vollmann und Teamkollege Emanuel Taffertshofer, der letzte Woche ebenfalls im Training Profi-Luft schnuppern durfte, hoffen ebenfalls, bald ihr Können in Deutschlands zweithöchster Spielklasse beweisen zu dürfen.

Zwischenmenschlich ist Volllmann bei den Profis bereits angekommen und Teil des Teams. Dank Außenverteidiger Moritz Volz beteiligt er sich an der jährlichen "Movember"-Aktion. "Es ist für einen guten Zweck, da kann man schon mal einen Monat lang mit Schnauzer rumlaufen", findet der 21-Jährige.

fvo

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor
„Geistig verwirrt“: Eichin geht gegen Sexshop-Betreiberin vor

Kommentare