Ausschreitungen im Gäste-Block

Fan-Tumult eskaliert im Grünwalder Stadion – Polizei setzt Pfefferspray ein

+
Fans des 1. FC Kaiserslautern.

Beim Spiel des TSV 1860 gegen den 1. FC Kaiserslautern ist es am Samstag zu unschönen Szenen im Gäste-Block gekommen. 

München - Während des Spiels zwischen dem TSV 1860 und dem 1. FC Kaiserslautern ist es auf der Tribüne zu Tumulten gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt.

Wie die Polizei berichtet, hatte es gegen 15.30 Uhr im Gästeblock gewaltsame Ausschreitungen gegeben, an denen auch Ordner beteiligt gewesen sein sollen. Mehrere Personen stürzten zu Boden und blieben teilweise dort liegen, während über ihnen die Tumulte weitergingen. 

TSV 1860 München vs. 1. FC Kaiserslautern: Polizei sprüht Pfefferspray

Polizisten griffen ein und drohten damit, den Schlagstock zu benutzen - aber auch das konnte die wütende Menge nicht besänftigen. „Die einzige Möglichkeit, die tumultartige Konfrontation zu beenden und die beteiligten Personen zu trennen, war der gezielte Einsatz von Pfefferspray“, so die Polizei. Neun Personen erlitten dadurch Augenreizungen. Sie bekamen vom Rettungsdienst Augenspülungen. 

Schon vor Anpfiff hatte ein Lautern-Fan für Aufregung gesorgt, als er einen Polizeibeamten getreten hatte. Er wurde kurz darauf festgenommen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Coronavirus: Löwen kehren auf Trainingsplatz zurück - Fans könnten sich strafbar machen
Coronavirus: Löwen kehren auf Trainingsplatz zurück - Fans könnten sich strafbar machen
TSV 1860: Trainingsstart in Kleingruppen
TSV 1860: Trainingsstart in Kleingruppen
Felix Weber: „Ich war noch nie so oft beim Laufen“
Felix Weber: „Ich war noch nie so oft beim Laufen“
In der Corona-Krise: Löwen greifen zu harter Maßnahme - auch viele andere Arbeitgeber nutzen sie
In der Corona-Krise: Löwen greifen zu harter Maßnahme - auch viele andere Arbeitgeber nutzen sie

Kommentare