Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

1860-Neuzugang

Im Training verletzt: Boenisch fällt gegen Fortuna aus

+
Hat sich im Training verletzt: Sebastian Boenisch.

München - Am Sonntag empfängt der TSV 1860 die Fortuna aus Düsseldorf. Dabei muss Trainer Kosta Runjaic aber auf Neuzugang Sebastian Boenisch verzichten.

Der TSV 1860 München muss im Heimspiel am Sonntag gegen Fortuna Düsseldorf ohne Neuzugang Sebastian Boenisch antreten. Der zuletzt vereinslose Abwehrspieler habe im Training am Freitagnachmittag eine „leichte Muskelverletzung“ erlitten und müsse passen, wie die Löwen am Samstagvormittag mitteilten. "Sebastian hat eine leichte Muskelverletzung im rechten Oberschenkel", erklärte Löwen-Teamarzt Samy Bonorden.

Trainer Kosta Runjaic hatte den 29-jährigen Boenisch, dessen Vertrag beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen im Sommer nicht verlängert worden war, eigentlich bei seinem Punktspieldebüt für 1860 in der Innenverteidigung eingeplant. Der erfahrene Profi sollte die zuletzt brüchige Defensive der Münchner stabilisieren. In der Offensive muss Runjaic auf den wegen unerlaubter Wetten vom DFB für zwei Spiele gesperrten Ivica Olic verzichten.

Eichin: "Ändert nichts an unserem Ziel"

„Natürlich ist es schade, ändert aber nichts an unserem Ziel für Sonntag“, kommentierte 1860-Geschäftsführer Thomas Eichin. Die Löwen müssen nach vier sieglosen Partien unbedingt gegen Düsseldorf punkten, um nicht weiter Richtung Tabellenende abzurutschen. 

„Wir haben in den letzten beiden Wochen richtig gut gearbeitet und gehen mutig in das Spiel gegen die Fortuna“, erklärte Eichin: „Unsere Mannschaft hat in dieser Saison schon mehrmals bewiesen, was mit einer richtig guten Teamleistung alles möglich ist.“ Eichin erinnerte an die Lage vor dem Derby gegen den Club, als die Löwen ohne Stefan Aigner antreten mussten. "Ich erinnere mich noch gut an die Situation - und an das Ergebnis." Die Sechziger gewannen damals das Spiel mit 2:1 (1:1). 

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

dpa/mes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das sagt der FDS-Vorsitzende zu Ismaiks Vorwürfen
Das sagt der FDS-Vorsitzende zu Ismaiks Vorwürfen
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Super-Fan: „Der jetzige Trainer hat keine Ahnung von ...“
Super-Fan: „Der jetzige Trainer hat keine Ahnung von ...“

Kommentare