1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Löwen sind heiß auf Grimaldi - Stürmer soll von Preußen Münster kommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Fussek

Kommentare

Fußball 3 Liga Saison 2017 2018 37 Spieltag Preußen Münster Sportfreunde Lotte am 05 05 2018
Heute grün - und morgen blau? Adriano Grimaldi könnte Löwe werden. © imago/Kirchner-Media / Kirchner/Marco Steinbrenner

Bei den Löwen herrscht gute Stimmung. Dafür gibt es natürlich Gründe. Doch was tut sich bei den Kandidaten zu möglichen TSV 1860-Transfers? Eine Personalie rückt in den Fokus.

München - Gute Nachrichten gab es für die Löwen Anfang der Woche. Wie die tz erfuhr, soll 1860 die Lizenz für die Dritte Liga bekommen haben – sogar ohne Auflagen!

Bei möglichen Transfers herrscht dagegen weiterhin Stillstand. Ein heißer Kandidat ist Adriano Grimaldi. Wie die tz aus Münster-Kreisen erfuhr, ist der TSV 1860 ein Kandidat für einen Wechsel. Der 27-jährige Stürmer, der Münster verlassen wird, gilt als Wunschspieler der Löwen. In dieser Saison machte der Angreifer in der Dritten Liga 15 Treffer, im Jahr zuvor zwölf. Kein Wunder, dass der gebürtige Göttinger einige Angebote hat. Auch aus der Zweiten Liga und dem Ausland.

Interesse an Stefan Lex?

Ingolstadts Stefan Lex (28) hätte Trainer Daniel Bierofka auch gerne im Kader. Der Offensivspieler wird die Schanzer verlassen, allerdings hat auch die SpVgg Unterhaching großes Interesse an einer Verpflichtung. „Wir hätten ihn gerne, er wäre eine super Verstärkung – aber wir sind da ganz locker in der Warteschleife“, sagte Hachings Präsident Manfred Schwabl dem Merkur.

Ein Transfer von Manuel Schäffler, der bei 1860 intern nicht im Detail diskutiert wurde, scheint derweil immer unwahrscheinlicher zu werden. Nach tz-Informationen könnte der Stürmer seinen Vertrag beim SV Wehen Wiesbaden demnächst verlängern. Sollte der 29-Jährige doch wechseln, gilt der KFC Uerdingen als heißester Kandidat. Die Krefelder sollen bereit gewesen sein, 200.000 Euro für den Torjäger zu bezahlen – doch jetzt steht der Aufstieg des KFC wegen eines Formfehlers auf der Kippe (siehe Text im Fußball-Magazin). Stephan Fürstner, den die Löwen gerne als Verstärkung fürs Mittelfeld hätten, hat seinen Vertrag bei Union Berlin nicht verlängert.

Warum hakt es bei den Transfers?

Ein Problem bei den Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen ist Investor Hasan Ismaik. Das frische Geld, das sein Statthalter Saki Stimoniaris versprochen hat, ist noch nicht in Sicht. Weitere Gespräche zwischen der Investorenseite und dem e.V. haben nach tz-Informationen noch nicht stattgefunden.

Das verdient ein Ex-Löwe nun nach seinem Wechsel nach Dortmund.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Werden Sie jetzt Fan unserer Facebook-Seite „TSV 1860 News“!

Florian Fussek

Auch interessant

Kommentare