Über Ausstiegspläne des Hauptgesellschafters

Mayrhofer attackiert Ismaik: Er hat nie in 1860 investiert!

+
Ex-Löwen-Präsident Gerhard Mayrhofer.

München - Neuer alter Zündstoff beim TSV 1860: Ex-Präsident Gerhard Mayrhofer hat im Kicker Löwen-Hauptgesellschafter Hasan Ismaik attackiert. Der Jordanier habe nie in den darbenden Zweitligisten investiert.

„Er hat allerhöchstens Defizite ausgeglichen“, ließ sich Mayrhofer in einer Story zum Thema „50+1-Regel“ zitieren. Und weiter: „Der Mehrheitsgesellschafter hat offensichtlich keine Idee, was er mit 1860 machen möchte und ist deshalb auch nicht gewillt, sich mit dem Verein intensiver zu befassen, und treibt den Verein damit in die Handlungsunfähigkeit. Diese Mischung ist absolut toxisch und wird für 1860 auf Dauer tödlich sein.”

Die Replik von Geschäftsführer Noor Basha: „Es ist unglaublich, dass Mayrhofer sagt, Ismaik sei ein Investor, der nicht investiere. Allein in den letzten zweieinhalb Jahren hat Ismaik ca. 15 bis 16 Millionen Euro ausgegeben.” Ohne Auswirkungen auf den sportlichen Erfolg. Laut Mayrhofer habe Ismaik auch deshalb kurzzeitig überlegt, auszusteigen.

„Er hat zu mir gesagt: Bitte verkaufe meine Anteile. Ismaik wollte sie loswerden, weil er wohl erkannte, dass er ein wesentlich schwierigeres und kapitalintensiveres Investment getätigt hat, als ihm beim Kauf suggeriert worden war.“ Als der Deal mit einem Industrie-Konsortium im Juni scheiterte, trat Mayrhofer vom Präsidentenamt zurück. „Ismaik hatte ein Angebot, das weit über dem tatsächlichen Wert der Anteile und auch über dem gezahlten Kaufpreis lag“, sagt Mayrhofer jetzt. „Wir haben das Angebot verhandelt, vorgelegt und mit Ismaik und seinen Beratern diskutiert. Ein solches Angebot wird wohl nicht mehr kommen.“

Auch das Thema Felix Magath wäre nur ohne Ismaik umsetzbar gewesen. Laut Mayrhofer sei Magath bereit gewesen, für ein Jahresgehalt von 200.000 Euro als Sportchef inklusive Probezeit anzufangen. „Doch Ismaik wollte ihn nicht, und Basha hat das Ganze von Anfang an torpediert.“ Ismaiks Cousin erklärt den neuen Kurs der kleinen Schritte so: „Hasan wollte am Anfang schnell und aggressiv zum Erfolg kommen, aber es braucht Zeit, Geduld und gemeinsame Arbeit.“ 1860 sei ein Engagement, das sich außerhalb des üblichen Rahmens bewege. In jeder Hinsicht…

LK

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Ticker: Irre Schlussphase ohne Ertrag - Löwen mit Remis
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Public Viewing - auch im Kino: Hier läuft 1860 heute LIVE
Public Viewing - auch im Kino: Hier läuft 1860 heute LIVE

Kommentare