Wechselt er zum TSV 1860?

Erster Sommer-Zugang? Ex-Roter nun bei den Löwen im Gespräch

+
Merveille Biankadi spielt momentan noch für den SV Elversberg.

Einen ehemaligen Spieler des FC Bayern zieht es offenbar zurück nach München. Allerdings nicht zum Rekordmeister, sondern zum TSV 1860.

München - Er spielte einst in der U17 des FC Bayern. Nun könnte eine Rückkehr nach München bevorstehen - allerdings nicht zurück ins rote, sondern ins blaue Trikot: Merveille Biankadi steht offenbar auf der Liste des TSV 1860 München. Das berichtet die Bild.

Momentan steht Biankadi noch beim SV Elversberg unter Vertrag - allerdings nur noch bis Ende Juni. Und die Anzeichen verdichten sich, dass der gebürtige Münchner dem Saarland den Rücken kehren wird. „Wir haben seit Wochen keinen Kontakt mehr zu seinem Berater gehabt“, erzählte der Sportvorstand des SVE der Bild. „Dass wir ihn gerne behalten würden, ist kein Geheimnis.“

Doch zieht es den 22-Jährigen tatsächlich zu den Löwen? Nach Informationen des Boulevardblatts sollen nämlich auch mehrere Vereine aus der 3. Liga Interesse an dem Mittelfeldspieler bekundet haben - und bei den Löwen würde Biankadi (so wie es momentan aussieht) lediglich in der Regionalliga kicken.

Dass es durchaus funktionieren kann, als ehemaliger Roter beim TSV 1860 zu spielen, zeigen mehrere Beispiele. So kickte zum Beispiel Ivica Olic schon für beide Vereine, und auch Jens Jeremies und Meister-Löwe Peter Grosser trugen das Wappen beider Münchner Klubs auf der Brust.

Alle Entwicklungen rund um den TSV 1860 finden Sie in unserem News-Ticker.

mes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Owusu zieht weiter: „Ich bin 60 dankbar für die Chance“ - Stürmer träumt von der Bundesliga
Owusu zieht weiter: „Ich bin 60 dankbar für die Chance“ - Stürmer träumt von der Bundesliga
Biero nach Halle-Pleite stinksauer: „ ... dann müssen wir aufhören!“
Biero nach Halle-Pleite stinksauer: „ ... dann müssen wir aufhören!“
Als Präsident abgelehnt - nun übernimmt Ismaik-Vertrauter Stimoniaris anderen wichtigen Posten
Als Präsident abgelehnt - nun übernimmt Ismaik-Vertrauter Stimoniaris anderen wichtigen Posten
Löwen blicken nach drei Torlos-Pleiten nach unten - Abstiegskampf rückt näher
Löwen blicken nach drei Torlos-Pleiten nach unten - Abstiegskampf rückt näher

Kommentare