Löwen im TV, Livestream und Live-Ticker

Löwen-Fans freuen sich: 1860 gegen Kaiserslautern und Braunschweig im Free-TV

Will auch diese Saison wieder mit seinem TSV 1860 München auf dem Betzenberg punkten: Kapitän Sascha Mölders
+
Will auch diese Saison wieder mit seinem TSV 1860 München auf dem Betzenberg punkten: Kapitän Sascha Mölders

Die Fans des TSV 1860 München dürfen sich freuen. Diesen und nächsten Samstag werden die Spiele der Mannschaft von Michael Köllner live im Free-TV und im Livestream übertragen.

München - Drei Spiele binnen sieben Tagen. So lautet das Mammut-Programm des TSV 1860 München. Am Samstag, den 21. August muss der TSV 1860 auf den Betzenberg zum 1. FC Kaiserslautern, am Dienstag, den 24. August kommt Viktoria Köln ins Grünwalder Stadion und am 28. August geht es zur Eintracht nach Braunschweig. Im Free-TV werden die Spiele gegen Kaiserslautern und Braunschweig live und kostenlos zu verfolgen sein.

4. Spieltag: TSV 1860 zu Gast auf dem Betzenberg

Diesen Samstag steht bereits das erste spannende Duell an. Der TSV 1860 München ist beim 1. FC Kaiserslautern zu Gast. Die „Roten Teufel“ sind noch nicht ganz in der Saison angekommen. Aktuell befindet man sich auf Rang 19 und konnte lediglich einen Zähler beim torlosen Unentschieden in Braunschweig zum Saisonauftakt holen. Zuletzt gab es beim Aufsteiger Viktoria Berlin eine 0:4-Klatsche. Des Weiteren pflegen 1860 und Kaiserslautern eine liebevolle Fanfreundschaft, weshalb es um so erfreulicher ist, dass das Fritz-Walter-Stadion mit 20.000 Zuschauern gefüllt werden darf. Mit 1.000 Gästefans dürfen sich die Sechzger auch auf Unterstützung auf dem Betzenberg freuen. Verfolgen lässt sich das Spiel live ab 14.00 Uhr beim SWR, SR und BR.

6. Spieltag: Löwen-Duell in Braunschweig

Bereits eine Woche später steht das Duell mit den Löwen aus Braunschweig an. Der Zweitliga-Aufsteiger steht bisher mit vier Punkten aus drei Spielen auf dem zehnten Rang. Nach einem 0:0 auf dem Betzenberg setzte es, ebenso wie eine Woche später dem 1. FC Kaiserslautern, eine 0:4 Packung gegen den Aufsteiger Viktoria Berlin. Die ersten drei Punkte sicherte man sich zuletzt beim Halleschen FC. Die Elf von Trainer Michael Köllner hat in der 3. Liga noch nie bei der Eintracht gewonnen. Ohnehin gewann man zuletzt in Braunschweig am 24.02.2013 in der 2. Bundesliga mit 2:1 durch späte Tore von Rob Friend und Benjamin Lauth. Anfeuern können die Fans der Münchener-Löwen ihren TSV ab 14.00 Uhr live ab 14.00 Uhr im BR. *tz.de ist ein Angebot in IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare